1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Altkreis Münden: Briefwahl stößt auf große Zustimmung

Erstellt:

Von: Thomas Schlenz, Michael Caspar, Jens Döll

Kommentare

In 128 Wahlkreisen, darunter auch im Wahlkreis Köln II, entscheiden die Menschen bei der NRW-Wahl 2022, wer sie künftig im Landtag vertritt.
Am Sonntag wird gewählt in Niedersachsen. Zahlreiche Wähler machten aber bereits von der Briefwahl gebrauch. Die Wahllokalen haben am 09.10.2022 bis 18 Uhr geöffnet. (Symbolbild) © Ralph Goldmann/Imago

Viele Menschen wählen für die Landtagswahl in Niedersachsen die Briefwahl. Die Briefwahlunterlagen müssen bis Sonntag (09.10.2022) in Göttingen sein

Altkreis Münden – Niedersachsens Landtagswahl steht am Sonntag, 9. Oktober, an. In den Gemeinden des Altkreises Münden laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. In der Stadt Hann. Münden haben bis gestern 3393 Wähler die Möglichkeit zur Briefwahl genutzt. Die Stadt habe mit 3500 Briefwählern gerechnet, nun seien es doch etwas weniger als erwartet, teilte die Verwaltung mit.

Hann. Münden: Mit mehr Briefwählern gerechnet

Die Ausgabe von Briefwahlunterlagen endete gestern um 13 Uhr. Bei Not- und Krankheitsfällen ist das Büro noch heute von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Die rosa Wahlbriefe müssen Sonntag bis spätestens 18 Uhr bei der zuständigen Kreiswahlleitung des Wahlkreises 15 Göttingen / Münden, Reinhäuser Landstraße 4, Göttingen eingehen.

Für die Wahl sind im Bereich der Stadt Hann. Münden am Sonntag von 8 bis 18 Uhr 25 Wahllokale geöffnet. Rund 200 Wahlhelfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Für diese Aufgabe hatte die Stadt auch in diesem Jahr wieder Freiwillige gesucht.

Dransfeld: Wichtiges Ehrenamt der Demokratie

Von „einem der wichtigen Ehrenämter in einer Demokratie“ spricht Dransfelds Hauptamtsleiter, Marco Gerls. In der Samtgemeinde sind etwa zehn Prozent der 130 Wahlhelfer in den 18 Wahllokalen das erste Mal dabei. 1050 von rund 7500 Wahlberechtigten hatten Freitagmittag Briefwahlunterlagen angefordert. Kranke können am Wahlsonntag im Rathaus am Kirchplatz 1 gegen Vorlage einer Vollmacht Briefwahlunterlagen abholen und die rosa Briefe dann bis 15 Uhr wieder abgeben lassen. Die Verwaltung sorgt dann für den Transport nach Göttingen.

Staufenberg: 80 Wahlhelfer in 13 Urnen-Wahllokalen im Gemeindegebiet

Die Gemeinde Staufenberg setzt 80 Wahlhelfer in 13 Wahllokalen ein. „Wegen Krankheiten brauchen wir dann eventuell noch Ersatz, doch sonst steht die Planung“, berichtet Frank Hartmann von der Gemeindeverwaltung. Bis gestern 13 Uhr war die Briefwahl im Rathaus möglich. Freitagnachmittag ist die Wahlurne nach Göttingen gebracht worden, wo die Stimmen dann zentral am Sonntag ausgezählt werden.

„Wer sie noch persönlich abgeben möchte, muss sie selbst nach Göttingen bringen“. Bis Freitagvormittag seien Wahlbriefe von 1025 Wahlberechtigten in der Gemeinde eingegangen. Bei der vergangenen Landtagswahl seien es 848 gewesen, berichtet Hartmann. Allerdings, so wirft er ein, sei die Zahl der Briefwähler bei den Kommunalwahlen im vergangenen Jahr größer gewesen. Dies könne mit dem Abflauen der Corona-Pandemie zusammenhängen, mutmaßt Hartmann. (Thomas Schlenz/Michael Caspar/Jens Döll)

Die Kandidaten im Wahlkreis 15 zur Landtagswahl in Niedersachsen

Die Landtagswahl in Niedersachsen findet am Sonntag, 09.10.2022, statt. Im Wahlkreis 15 Göttingen/Münden bewerben sich sechs Kandidaten um einen Sitz im niedersächsischen Landtag. Die Bewerber sind: Gerd Hans Hujahn (SPD)Ludwig Johann Theuvsen (CDU)Michael Lühmann (Die Grünen)Iwan Krivov (FDP), Lisa Zumbrock (Die Linke) und Stephan Stange (Die Basis).

Auch interessant

Kommentare