Ausbildungsplätze frei

Weniger Arbeitslose im Mai: Arbeitsmarkt im Landkreis Göttingen

Ein Mann läuft vor der Agentur für Arbeit lang.
+
Im Bereich Hann. Münden sind weniger Menschen ohne Arbeit. (Symbolbild)

Der Arbeitsmarkt in der Region erholt sich. Für den Bereich Südniedersachen, mit den Landkreisen Northeim und Göttingen, gab die Agentur für Arbeit die Zahlen für den Mai bekannt.

Landkreis Göttingen – In Südniedersachen mit den Landkreisen Göttingen und Northeim endet der Monat Mai mit positiven Zeichen vom Arbeitsmarkt. Das berichtet die Göttinger Agentur für Arbeit.

Südniedersachen: Weniger Arbeitslose in Landkreisen Göttingen und Northeim

Insgesamt waren im Mai 13 873 Menschen arbeitslos gemeldet, 487 weniger als im April (-3,4 Prozent). „Erfreulich ist insbesondere der deutliche Rückgang der Arbeitslosenzahlen gegenüber Mai 2020“, heißt es von der Agentur für Arbeit. Im Mai 2020 waren 1427 Menschen mehr (9,3 Prozent) bei der Agentur für Arbeit Göttingen und den Jobcentern der Region gemeldet. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 5,7 Prozent und liegt damit 0,6 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahresmonats.

Hann. Münden: 192 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr

Im Geschäftsbezirk Hann. Münden, der den Altkreis Münden mit der Stadt Hann. Münden, der Gemeinde Staufenberg und der Samtgemeinde Dransfeld umfasst, hat sich die Arbeitslosigkeit von April auf Mai um 80 auf 1090 Personen verringert. Das waren 192 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonenbetrug im Mai 4,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,7 Prozent. Dabei meldeten sich 181 Menschen (neu oder erneut) arbeitslos, 49 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 261 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+105). Aufgrund der Corona-Krise bewegten sich die aktuellen Arbeitslosenzahlen zwar weiterhin deutlich über dem Vor-Corona-Niveau, doch erste Anzeichen einer Belebung seien sichtbar, heißt es von der Agentur.

Agenturbezirk Göttingen: 8 Prozent mehr Menschen arbeitslos

Aktuell sind im Agenturbezirk Göttingen zwar rund 8 Prozent mehr Menschen arbeitslos als im Mai 2019. Die Zahl derjenigen, die aus der Arbeitslosigkeit heraus im zurückliegenden Monat eine neue Beschäftigung aufnehmen konnten, lag mit 946 Arbeitsaufnahmen auf dem Niveau vom Mai 2019.

Darüber hinaus meldeten sich 173 Menschen weniger nach dem Verlust ihrer Beschäftigung arbeitslos als vor zwei Jahren. Auf dem Ausbildungsmarkt sei noch vieles in Bewegung. Von den seit Oktober gemeldeten 1842 Ausbildungsplatzbewerbern hatten Ende Mai 835 noch keine feste Zusage. Allerdings seien die Chancen auf einen Ausbildungsplatz nach wie vor gut, denn 1335 der insgesamt seit Oktober gemeldeten 2516 Ausbildungsstellen waren im zurückliegenden Monat noch nicht abschließend vergeben.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg die Zahl der Ausbildungsplatzsuchenden um 38 (2,1 Prozent), die Zahl der Ausbildungsstellen liegt derzeit noch etwas unter dem Vorjahresangebot (37 Ausbildungsplätze bzw. 1,4 Prozent). (Jens Döll)

Arbeitsmarkt in Zahlen:

Deutschland: Mai 2021: 2,687 Mio. Arbeitslose, minus 84 000 gegenüber April 2021. Quoten: 5,9 % gegenüber 6,0 % im April 2021 und 6,1 % im Mai 2020.

Niedersachsen: Mai 2021: 249 606 Arbeitslose, minus 7573 gegenüber April 2021. Quoten: 5,7 % gegenüber 5,9 % im April 2021 und 6,0 % im Mai 2020.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.