Einblick in die Ausbildung

Polizeiakademie: Reiterstafffel und Diensthunde beim Tag der offenen Tür

+
Einblick in die Ausbildung: Polizisten zeigten beim Tag der offenen Tür der Polizeiakademie, was sie im Unterricht lernen. Dazu gehört auch die Festnahme von Personen, hier in einer Szene nachgestellt.

Hann.Münden. Die Polizeiakademie Niedersachsen in Hann. Münden gab beim Tag der offenen Tür Einblick in die Ausbildung und die Arbeit der Ordnungshüter.

Reiterstaffel aus Hannover, Diensthundeführer der Polizei aus Göttingen mit ihren Diensthunden, Start des Polizeihubschraubers - den Besuchern wurde am Samstag beim Tag der offenen Tür in der Polizeiakademie Niedersachsen in Hann. Münden viel geboten.

Anlässlich 70 Jahre Polizeiausbildung in Hann. Münden hatten die Gäste Gelegenheit, hinter die Kulissen der Polizeiarbeit zu blicken.

Die Polizeiakademie präsentierte sich in den Gebäuden sowie auf dem Wasserübungsplatz an der Weser mit Informationsständen und Übungen aus den polizeilichen Einsatztrainings. Das Landeskriminalamt Niedersachsen informierte zum Thema Prävention und moderner Kriminaltechnik.

Dr. Dirk Götting, Leiter des Polizeimuseums Niedersachsen, referierte über den Wandel der Polizeiausbildung, darunter auch die Rolle der Polizistin, ferner waren historische Uniformen und Exponate zu sehen. 

Tag der offenen Tür der Polizeiakademie Niedersachsen in Hann. Münden

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.