Eigentümer haben die MS Europa verkauft

Rettungsversuch gescheitert: Mündener Ausflugsschiff fährt künftig in Berlin

+
Fährt künftig im Raum Berlin: die MS Europa. Unser Archivbild zeigt sie auf der Weser bei Hann. Münden.

Alle Versuche, für die MS Europa der Rehbein-Linie in der Region einen Käufer zu finden, sind gescheitert. Die Eigentümer haben das Schiff verkauft.

Anna-Elisabeth und Klaus-Dieter Rehbein, Eigentümer der Rehbein-Linie, das Schiff an einen Interessenten aus dem Berliner Raum verkauft. Das bestätigte Anna-Elisabeth Rehbein am Mittwoch im Gespräch mit unserer Zeitung. Nähere Angaben zum Käufer und zum Kaufpreis wollte sie nicht machen. Die Europa werde künftig auf Berliner Gewässern unterwegs sein.

Eine Übernahme hätte sich für Investoren nicht gerechnet

Bis zuletzt hatte sich auch die Stadt Hann. Münden darum bemüht, einen Käufer für das Schiff zu finden, um die Fahrgastschifffahrt auf Fulda und Weser bei Hann. Münden zu sichern. Dass die Saison 2019 für die Rehbein-Linie die letzte sein würde, ist seit Längerem bekannt. 

Anneliese Rehbein

Letztlich seien die Gespräche mit Investoren daran gescheitert, dass eine Übernahme der Europa für die Fahrgastschifffahrt bei Hann. Münden sich für sie betriebswirtschaftlich nicht gerechnet hätte, sagte Tobias Vogeley, Wirtschaftsförderer der Stadt Hann. Münden.

Münden bemüht sich um künftige Fahrgastschifffahrt

Die Stadt werde sich aber darum bemühen, dass es künftig wieder Fahrgastschifffahrt bei Hann. Münden geben werde. Erste Gespräche würden geführt. Es sei aber noch nichts spruchreif, sagte Vogeley. Für Hann. Münden tue es ihr Leid, sagte Anna-Elisabeth Rehbein, sie hätten sich aber aber schon lange vorgenommen, aus Alters- und Gesundheitsgründen nach 48 Jahren Schifffahrt aufzuhören. 

Mit der Europa fuhren sie seit 1995 auf Fulda und Weser. Nach der Schließung der Schleuse Kassel im Jahr 2016, verlegten sie das Schiff von Kassel nach Hann. Münden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.