Springen, tanzen und aus dem Alltag entfliehen

Rocken gegen Rassismus - Best Before Monday treten in Münden auf

+
Haben „Rock for Tolerance“ auf die Beine gestellt: Best Before Monday, v.li.: Philipp Kirves, Martin Salten, Robert Maaßen, Marco Hagemann

Hann. Münden. Sie sind die Organisatoren von "Rock for Tolerance" und stehen auch selbst am 21. Oktober im Geschwister-Scholl-Haus auf der Bühne: Best Before Monday.

Rock ist vor Montag am besten zu genießen. Best Before Monday zelebriert dieses Motto und rockt das Wochenende, ohne Gedanken an den Alltag zu verschwenden. Best Before Monday, das sind: Robert Maaßen (Gesang, Bass), Martin Salten (Gitarre), Philipp Kirves (Gitarre, Gesang) und Marco Hagemann (Schlagzeug).

Rock ist für die vier Musiker aus der Region vertonte Emotion.

„Wir wollen, dass die Leute springen, tanzen und aus dem Alltag entfliehen können“, sagt Bandsänger Robert Maaßen.

Musikalisch lässt sich die Gruppe dem Postgrunge/Alternative Rock zuordnen. Sie selber bezeichnen das Genre dagegen einfach als „harten Rock mit schönen Melodien“. Zu ihren musikalischen Vorbildern zählen etwa die US-amerikanische Punk-Rock-Band Greenday oder die Metalband Korn.

Seit 2012 gibt es die Gruppe schon in dieser Besetzung, ihre Musik schreiben sie ausschließlich selbst. Dabei beherrschen sie das Laute und Wilde ebenso wie die leisen und nachdenklichen Töne. „Jeder soll sich in den Texten wiederfinden. Das macht die Magie aus“, so Maaßen.

Doch Best Before Monday geht es um mehr als Rock ‘n’ Roll. Die vier Musiker unterstützen nicht nur Kulturprojekte in der Region, sondern setzen sich auch gerne für das große Ganze ein. Daher haben sie die Konzertreihe „Rock for Tolerance“ ins Leben gerufen. Damit wollen sie ein Zeichen für ein friedliches Miteinander und vor allem gegen Rassismus setzen. „Wenn man Facebook aufmacht, sieht man nur Hass“, so Maaßen, „wenn eine Sache wichtig ist, dann, dass wir alle gleich viel wert sind. Das ist das höchste Gut und dafür wollen wir bei „Rock for Tolerance“ gemeinsam laut werden.“ (dwm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.