1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Hann. Münden: Saisonauftakt für das Ausflugsschiff MS Weserstein

Erstellt:

Kommentare

Das Ausflugsschiff Weserstein der Weserstein Touristik GmbH an seinem Anleger am Tanzwerder in Hann. Münden.
Das Ausflugsschiff Weserstein der Weserstein Touristik GmbH an seinem Anleger am Tanzwerder in Hann. Münden. © Ekkehard Maaß

Fahrten mit der MS Weserstein auf Fulda und Weser sind in Hann. Münden sehr beliebt. Am Freitag, 8. April, beginnt die neue Saison.

Hann.Münden – Es könnte die erste normale Saison für die MS Weserstein werden. In den vergangenen beiden Jahren hatten die Coronaauflagen verhindert, dass die Weserstein Touristik GmbH bereits im April ihre Fahrten auf Fulda und Weser aufnehmen konnte. Am kommenden Freitag, 8. April, heißt es zum ersten Mal in diesem Jahr „Leinen los“ für das Ausflugsschiff.

Um 11 Uhr wird es von seinem Liegeplatz am Tanzwerder in Hann. Münden ablegen. Die zweite Fuldatour ist ab 14 Uhr geplant. Zwei weitere stehen am Samstag auf dem Programm, für den Sonntag sind drei Fahrten geplant, so das Unternehmen auf seiner Homepage. Da die Bonaforther Schleuse noch nicht durchfahren werden könne, dies werde erst eine Woche später möglich sein, könnten am ersten Saisonwochenende nur kürzere Touren angeboten werden. Sie dauerten eine Stunde und 45 Minuten. Die Vorbereitungen seien auch schon so gut wie abgeschlossen, sagt Mike Förster, Geschäftsführer der Weserstein Touristik. Dazu gehörten auch Malerarbeiten. So sei der Fußboden von Heck und Bug neu gestrichen worden. Förster hofft auf eine erste komplette Saison seines Unternehmens, das seit Mai 2020 Flussfahrten mit der Weserstein anbietet.

Corona habe zwar Einschränkungen mit sich gebracht, dennoch sei er mit der Saison im vergangenen Jahr sehr zufrieden gewesen. Rund 250 Touren seien zwischen Mai und der letzten Fahrt am 10. Oktober auf Fulda und Weser unternommen worden, so seine Bilanz.

Ab dem Saisonstart wird das Schiff nach der letzten Fahrt des Tages auch wieder täglich außer montags an seinem Ankerplatz unweit des Wesersteins als Biergarten zum schwimmenden Flusslokal. Es sei denn, es ist anderweitig gebucht. Wegen des derzeit unbeständigen Wetters rät die Crew allerdings, sich über die genauen Öffnungszeiten auf ihrer Homepage zu informieren und sich auch vorher anzumelden.

Vorerst, so Förster, halte die Crew weiterhin an der 3G-Regel bei Veranstaltungen fest, und es gelte Maskenpflicht bis zum Platz, solange die Inzidenzzahlen hoch seien. (Ekkehard Maass)

Auch interessant

Kommentare