Betriebsstoffe ausgelaufen

Auto kommt von Fahrbahn ab: Feuerwehr befreit Unfallopfer am Schedener Kreisel

+
Am Kreisel in Scheden gab es einen Unfall. Die Feuerwehr musste einen leicht verletzten Autofahrer aus dem Wagen befreien.

Scheden. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Scheden und der Rettungsdienst befreiten am Mittwoch einen leicht verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug, mit dem er verunglückt war. 

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Scheden und der Rettungsdienst befreiten am Mittwoch gegen 11 Uhr einen leicht verletzten Fahrer aus seinem Auto, mit dem er verunglückt war. Vorsorglich wurde der Mann in eine Klinik gebracht. Der angeforderte Rettungshubschrauber, der in der Kreiselmitte gelandet war, wurde aber nicht benötigt, so die Polizei. Der Fahrer, ein 75-Jähriger aus dem Landkreis Kassel, hatte vom Kreisel aus in Richtung Hann. Münden fahren wollen, berichtet die Polizei weiter. Warum er von der Fahrbahn abkam ist unklar. Mit seinem Wagen überfuhr er die Mittelinsel, prallte gegen ein Verkehrszeichen, fuhr über den Gehweg und schließlich durch die Hecke aufs angrenzende Privatgrundstück. Die Hecke habe die Fahrertür blockiert, sodass die Helfer dem Verunglückten über die Beifahrertür hinaus halfen, heißt es im Feuerwehrbericht. Da auslaufende Betriebsstoffe in den Brunnen flossen, sei die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Göttingen hinzugezogen worden. Zehn Feuerwehrleute waren mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Löschgruppenfahrzeug Scheden vor Ort, berichtet die Feuerwehr. Die Feuerwehr wurde um 11.11 Uhr alarmiert und beendete ihren Einsatz um 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.