Start schon zu Ostern

Schifffahrt in Hann. Münden ist gerettet

+
Bekommt neuen Namen: Dornröschen fährt ab Ostern um die Dreiflüssestadt. 

Positive Wendung in Sachen Schifffahrt in Hann. Münden: Nach dem Verkauf des Motorschiffes Europa ist es gelungen, kurz vor dem Start der Tourismussaison eine neue Schifffahrtsgesellschaft zu finden.

Ab dem 1. Mai fährt die noch zu gründende „Weserstein Touristik GmbH“ mit dem Schiff Dornröschen. Nach aktueller Planung sollen schon zum Osterwochenende die ersten Fahrten stattfinden. Geschäftsführerin der neuen Gesellschaft soll Tina Herwig werden, teilt das Hann. Münden Marketing mit.

Das Schiff, das aktuell noch den Namen „Dornröschen“ trägt, war zuletzt im Raum Hameln unterwegs und wird schon in wenigen Wochen vor dem historischen Weserstein vor Anker liegen. „Wir haben schon Ideen für einen neuen Namen gesammelt, der einen Bezug zu Hann. Münden aufweisen soll.

Eine finale Entscheidung ist aber noch nicht getroffen“ berichtet Herwig. Es bietet Platz für bis zu 150 Gäste und soll noch modernisiert werden. Neben den Rundfahrten wird es auch für Charterfahrten, Hochzeiten, Familienfeiern und Events zur Verfügung stehen.

An Bord gibt es für die Gäste ein umfangreiches kulinarisches Angebot. Nach Absprache wird für Gruppen aber auch ein umfangreiches Catering möglich sein. Ein Kapitän für das Schiff ist bereits gefunden.

In den kommenden Wochen wird dieser das Streckenpatent für die Weser ablegen. Für das Befahren der Weser ist dieses laut Mitteilung zwingend notwendig. Hilfe bei der Umsetzung des Projektes bekamen Tina Herwig und ihr Team von diversen Akteuren.

„Für Förderung und Unterstützung in den letzten Monaten bedanken wir uns bei der Stadt Hann. Münden, Guido Einecke, den Versorgungsbetrieben Hann. Münden, der Sparkasse Münden und der Hann. Münden Marketing GmbH, ohne die der Kauf des Schiffes nicht möglich gewesen wäre“ erzählt Herwig.

„Die Suche nach möglichen Investoren und Betreibermodellen hat sich in den vergangenen zwei Jahren in etlichen Gesprächen erwartungsgemäß schwierig dargestellt. Das Ergebnis in Form dieser Konstellation kann sicherlich als Wunschlösung bezeichnet werden.“ erklärt Tobias Vogeley, Wirtschaftsförderer der Stadt.

Die künftigen Rundfahrten sollen 90 Minuten dauern und „versprechen Flussidylle und Fahrerlebnisse auf Fulda und Weser“, heißt es in einer Ankündigung. Buchbar sein werden die Fahrten beim Hann. Münden Marketing.

„Wir sind hocherfreut über diese positive Entwicklung und wünschen Frau Herwig und ihrem Team von Herzen einen erfolgreichen Start und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Die Schifffahrt ist ein Magnet für Hann. Münden und wird nicht nur bei der Weserstein Touristik GmbH für reges Treiben sorgen. Auch Gastronomen und Einzelhändler werden von den Schifffahrtsgästen profitieren“ so Matthias Biroth, Manager für Tourismus- und Stadtmarketing bei der Hann. Münden Marketing GmbH.

Karfreitag: 11 Uhr Eröffnungsfahrt (drei Stunden), 17 Uhr Matjestour auf der Weser (24,50 Euro) Ostersamstag: 10 Uhr Rundtour (90 Minuten) mit kleinem Frühstück und Kaffee satt (5 Euro zuzüglich Fahrt), 17 Uhr Wesertour bis Reinhardshagen und zurück (3 Stunden) inklusive Kuchen und Kaffee (5 Euro zuzüglich Fahrpreis).  kmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.