Schmuck und Bargeld gestohlen: Einbruch über Terrassentür auf Berliner Ring

Hann. Münden. Über den Fußboden verteilte Kleidungsstücke und ein durchwühltes Schlaf- und Wohnzimmer. Dieses Bild fand ein älteres Ehepaar am Sonntagabend vor.

Es lebt in einem Einfamilienhaus am Berliner Ring in Hann. Münden. Wie die Polizei in Hann. Münden mitteilte, sei das Ehepaar während des Einbruchs zu einem Theaterbesuch in Göttingen und somit nicht daheim gewesen.

Der Einbrecher soll die Terrassentür an der Rückseite des Hauses aufgehebelt und sich so Zugang zu dem Haus des Ehepaares verschafft haben.

Der mögliche Tatzeitraum liege zwischen 16 und 22 Uhr. Insgesamt seien Schmuck und Bargeld in einem Gesamtwert von 2000 Euro entwendet worden.

Die Fahndung verlief bisher erfolglos. Zeugen können sich telefonisch unter 05541 - 9510 mit der Mündener Polizei in Kontakt zu stezen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.