Verkehrsprobleme auf Steigungsstrecken

Schneefall: B 3 war zwischen Scheden und Dransfeld gesperrt

+
Wegen der Glätte kommt es im Raum Hann. Münden zu Verkehrsbehinderungen.

Hann.Münden/Dransfeld/Staufenberg. Der einsetzende Schneefall am frühen Morgen sorgt für Verkehrsprobleme auf den Steigungsstrecken im Raum Hann.Münden, wie die Polizei mitteilt. Die Räumflotten sind im gesamt Altkreis unterwegs.

Aktualisiert um 11.38 Uhr

Die Bundesstraße 3 zwischen Scheden und Dransfeld wurde in beiden Richtungen gesperrt. „Manche Autos quälen sich die Steigungsstrecken hoch“ so ein Polizist. Mittlerweile konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.

Es gebe auch ein paar kleinere Unfälle, aber insgesamt seien die Verkehrsteilnehmer sehr diszipliniert. Auf der kurvenreichen Bundesstraße 496 sind die Kraftfahrer sehr vorsichtig unterwegs.

Die Sperrung auf der B3 wurde mittlerweile aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.