Feuerwehr brachte Matratze ins Freie

Schwelbrand in Hann. Mündener Kinderzimmer

Das Foto zeigt Mitglieder der Kernstadtfeuerwehr Hann. Münden beim Ablöschen einer Matratze nach einem Schwelbrand.
+
Die Mündener Kernstadtfeuerwehr rückte am Sonntag zu einem Schwelbrand aus.

Die Hann. Mündener Kernstadtfeuerwehr ist am frühen Sonntagmorgen gegen 4.40 Uhr zu einem Einsatz ausgerückt.

Im Kinderzimmer eines Mehrfamilienhauses in der Humboldtstraße, in dem zwei Kinder schliefen, war Brandgeruch zu riechen.

Die Bewohner konnten jedoch keine Ursache für den Brandgeruch feststellen und riefen daher die Feuerwehr zu Hilfe.

Der vorgehende Angriffstrupp der Mündener Feuerwehr durchsuchte mithilfe einer Wärmebildkamera das Kinderzimmer und stellte dabei eine erhöhte Temperatur an einer Matratze in dem Zimmer fest.

Eine Glühlampe hatte wohl einen Schwelbrand ausgelöst, der bei Feststellung noch nicht erloschen war. Deshalb wurde kurzerhand die Matratze von der Feuerwehr nach draußen gebracht und dort abgelöscht.

Mit einem Druckbelüfter wurde das Zimmer anschließend rauchfrei gemacht. Niemand wurde verletzt.

Das teilte Stefan Rasche von der Mündener Kernstadtfeuerwehr mit.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.