Zoll

Shisha-Bars kontrolliert: 27 Kilo Tabak sichergestellt

+
Hann. Münden: Shisha-Bars kontrolliert - 27 Kilo Tabak sichergestellt

Experten des Hauptzollamts Braunschweig haben im Landkreis Göttingen zeitgleich vier Shisha-Bars und einen Shisha-Store überprüft.

Unterstützt wurde sie von den Ordnungsämtern, der Feuerwehr und von insgesamt 45 Polizisten des Zentralen Kriminaldienstes, der Polizei Hann. Münden, der Polizei Osterode und der Zentralen Polizeidirektion. Zwei Spezialhunde der Polizeidirektion Göttingen standen bereit. 

In Göttingen und Herzberg wurde jeweils ein Lokal untersucht, in Hann. Münden sahen sich die Experten in zwei Bars und einem Shisha-Store um. Bei den Kontrollen ging es laut Polizei um tabaksteuerrechtliche Angelegenheiten sowie die Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung. Außerdem wurden der Jugend-, Nichtraucher- und Brandschutz, Lohn- und Meldebestimmungen und die Überwachung der Kohlenmonoxidkonzentration in der Raumluft kontrolliert. 

Zoll leitet Ermittlungsverfahren gegen Betreiber ein

Bei den Einsätzen stellten die Kräfte insgesamt 27 Kilogramm Wasserpfeifentabak sicher. Der Zoll leitete Ermittlungsverfahren gegen Betreiber ein. Zudem ermitteln die Behörden nun wegen des Verstoßes gegen den Verpackungszwang, das Nichtrauchergesetz, das Lebensmittelrecht und das Abfallgesetz.

Die Polizeiinspektion Göttingen erklärte, dass es sich bereits um die dritte Kontrolle dieser Art gehandelt habe. Zuletzt hätten Polizeibeamte am 28. Juni in der der Stadt Göttingen bei der Überprüfung zweier Bars 46 Kilogramm Tabak sichergestellt. 

30 Kilogramm bei erster Razzia

Bei der ersten Aktion am 18. Januar dieses Jahres seien es 30 Kilogramm gewesen. Insgesamt hat das Hauptzollamt Braunschweig bei Kontrollen in Südniedersachsen zwischen dem 8. und dem 13. November 130 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.