Rock for Tolerance hat sich neu aufgestellt

Sie lassen´s jetzt als Verein rocken

+
Sie werden als Vorstand den neuen Verein Rock for Tolerance anführen: (von links hinten) Martina Görtler, Marco Hepe, Elke Steden, Ingo Maaßen, Ines Albrecht-Engel, Frank Nothnagel, Knut Katzwinkel, Daniel Koch und Robert Maaßen.

Hann. Münden. Musik und Miteinander statt Hass und Vorurteile: Das hat sich "Rock for Tolerance" von Anfang an auf die Fahne geschrieben. Jetzt ist aus dem ehrenamtlichen Organisations-Team ein Verein geworden. 

Die Macher des Musikfestivals Rock for Tolerance zugunsten von sozialen und integrativen Projekten in Hann. Münden haben einen Verein gegründet. Ziel ist es laut Robert Maaßen, nicht nur einfacher und besser Spenden sammeln und verwalten zu können als in den bisherigen zwei Jahren, sondern auch rechtliche Voraussetzungen rund um das Musikfest in Zukunft besser umzusetzen. „Wir haben für das Open-Air-Festival im vergangenen Jahr mit vier Personen eine GbR gegründet. Das Haftungsrisiko lag damals bei vier Privatpersonen“, nennt Maaßen ein Beispiel. Das Haftungsrisiko werde künftig vom Verein getragen.

Die Gründungsveranstaltung sei ein voller Erfolg gewesen: In Anwesenheit zahlreicher Teilnehmer wurden einstimmig in den Vorstand des neuen Vereins Robert Maaßen (1. Vorsitzender), Marco Hepe (Stellvertretender Vorsitzender, Finanzvorstand), Ingo Maaßen (Schriftführer) sowie als Beisitzer Frank Nothnagel, Elke Steden und Daniel Koch gewählt. Kassenprüfer sind Ines Albrecht-Engel, Knut Katzwinkel und Martina Görtler.

Maaßen freue sich darauf, sich mit dem Vorstand und mit Marco Hepe an seiner Seite, der bereits viel Erfahrung mit der Vereinsarbeit und -gründung mitbringe, weiter für Rock for Tolerance einzusetzen. Die Vorbereitungen für das Rock-for-Tolerance-Festival im Juli dieses Jahres haben laut Maaßen schon begonnen.

Doch bevor es mit der Arbeit richtig losgehe, stehe noch der Feinschliff der Vereinsgründung, darunter die fertige Ausarbeitung der Satzung und die Fertigstellung der neuen Webseite www.rock-for-tolerance.de auf der Agenda.

Dort soll man bald auch die Formulare für eine Mitgliedschaft im Verein finden.

• Wer Mitglied im Verein Rock for Tolerance werden möchte, erhält weitere Informationen und das Mitgliedsformular per E-Mail an rft@5eck.de oder kann über die Facebook-Seite www.facebook.com/rockfortolerance Kontakt aufnehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.