Siftungsfest der Ruderer: Ehrungen und Zauberei

Die Herren der Ringe beim Stiftungsfest (von links): Bastian Trinsch und Jonas Gottwald mit Zauberer Marconi

Hann. Münden. Rund 100 Gäste kamen zum 102. Stiftungsfest des Mündener Rudervereins (MRV) und ließen sich von Magier Marconi verzaubern.

Hann. Münden. Der Mündener Ruderverein (MRV) zum 102. Mal zum Ball geladen, seinem traditionellen Stiftungsfest. Knapp hundert Gäste kamen, tanzten und erlebten den Magier Marconi.

Nicht gezaubert, sondern hart erarbeitet waren die anschließenden Ehrungen für besondere Ruderleistungen in der vergangenen Saison. Den Wanderpokal für die meisten geruderten Kilometer bei den Junioren sicherte sich Friso Kahler. Emma Jankowski machte bei den Juniorinnen das Rennen, während sich Helene Dippel und Simon Lindner über die frisch polierten Kinder-Pokale freuten. Daneben wurden vierzehn weitere Ruderer mit den beliebten Kilometer-Bechern geehrt, den der MRV für eine Ruderleistung von mehr 1000 Kilometern vergibt (siehe Kasten).

Im Anschluss erhielten Niklas Scheler und Friso Kahler eine Auszeichnung für besondere sportliche Leistungen. Die beiden hatten bei den Deutschen Meisterschaften einen vierten und fünften Platz belegt. Mit dem Dreiflüsse-Vierer hatten sie beim Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ zudem Bronze geholt. Der stellvertretende Vorsitzende Wilfried Kraft bedankte sich bei Nachwuchstrainerin Jördis Kahler und Jugendwart Horst Jankowski mit einem Geschenk für ihr ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit.

Schließlich gab der Vereinsvorsitzende Ulrich Görnandt noch die anstehenden Termine des Vereinskalenders bekannt. Höhepunkt soll dieses Jahr einmal mehr die vierte Mündener Stadtregatta werden, die am 19. September stattfindet.

Die Ruderkurse für jugendliche und erwachsene Anfänger beginnen wieder nach den Osterferien. Anmeldungen für die Stadtregatta und die Ruderkurse sind ab sofort bei Horst Jankowski (05541/33353) und Ruderwartin Theresa Beissel (05502/300856) möglich. (red)

Sie ruderten mehr als 1000 Kilometer

Der Kilometer-Becher 2014 des Mündener Rudervereins ging an:

Erwachsene: Ursel Ries (3694 km), Hans-Joachim Heinemann (3671), Kurt Vollmer (2010), Wulf Richter (1426), Rosemarie Richter (1219), Lieselotte Lindemann (1113), Dagmar Heinemann (1069).

Jugendliche: Friso Kahler (2602), Niklas Scheler (1862), Bastian Trinsch (1517), Lucas Rogge (1482), Julian Rudat (1274), Jonas Gottwald (1170), Vincent Bischoff (1111). (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.