Die Zeitung am Kiosk

So kommt die Mündener Allgemeine morgens zu den Händlern im Altkreis

Angelika Schmidt vom Zeitschriften- und Tabakwarenhandel Dalfuß mit der Mündener Allgemeinen im Zeitungsregal.
+
Angelika Schmidt vom Zeitschriften- und Tabakwarenhandel Dalfuß mit der Mündener Allgemeinen im Zeitungsregal.

Die meisten Leser unserer Zeitung sind Abonnenten, die jeden Morgen die Mündener Allgemeine im Briefkasten finden. Doch es gibt auch spontane Zeitungsleser, die sich eine Ausgabe beim Bäcker, am Kiosk oder an der Tankstelle kaufen.

Altkreis Münden/Kassel – Wie kommen die Zeitungen schon am frühen Morgen dort ins Regal? Wir haben mit Ronny Sandner gesprochen, der Projektleiter beim Presse-Grosso Mitte in Staufenberg ist.

20.55 Uhr: Die Mündener Allgemeine wird wie alle anderen Ausgaben der HNA im Dierichs-Druckzentrum in Kassel-Waldau gedruckt. Um 20.55 Uhr ist die Mündener Ausgabe an der Reihe.

22.30 Uhr: Die Exemplare der Mündener Allgemeinen sind versandfertig. Die Zeitungen, die in den freien Verkauf in Geschäften und Kiosken gehen, werden auf Paletten in das Logistikzentrum des Presse-Grosso Mitte, direkt neben der Druckerei, gebracht.

„Am Wochenende sind es mehr Exemplare“, sagt Sandner. Das liege neben der höheren Lesebereitschaft am Wochenende vor allem an den Stellen- und auch Todesanzeigen in den Ausgaben. In dem Logistikzentrum werden die einzelnen Exemplare auf die verschiedenen Auslieferungstouren aufgeteilt.

Denn nicht nur ein Transporter verlässt für Presse-Grosso Mitte das Druckzentrum mit der Mündener Allgemeinen an Bord. „Bis zu 15 Touren haben die Mündener Allgemeine geladen“, sagt Sandner. „Es gibt darunter aber auch Spediteure, die nur wenige Exemplare mitnehmen.“

Das Verbreitungsgebiet der Mündener Allgemeinen reiche von Kassel, Niestetal und Göttingen bis hin zum Kerngebiet im Altkreis Münden. Außerhalb des Kerngebiets gebe es aber auch Stammleser, die sich die Mündener Allgemeine auf dem Weg zur Arbeit kaufen, so Ronny Sandner.

1.30 Uhr: Nun heißt es Abfahrt für die Spediteure. Über Staufenberg geht es nach Hann. Münden. Auf der Route liegen Tankstellen, Supermärkte, Kioske und Bäcker.

Bei Supermärkten legen die Fahrer die Zeitungen in die Anlieferungszonen. „Die Fahrer haben teilweise Schlüssel für die Lieferrampen, Ablagekisten oder die Geschäfte selbst“, erklärt Sandner.

6.15 Uhr: Matthias Dalfuß, Inhaber eines Mündener Zeitschriftenhandels, findet wie gewohnt die Exemplare der Mündener Allgemeinen im Hausflur neben seinem Geschäft.

6.30 Uhr: Die Tour der Fahrer endet am Grosso-Standort in Staufenberg. Ihre Transporter haben die Zeitungen vom Vortag geladen, die die Händler vor Ladenschluss herauslegen. Ein gewisser Überschuss sei immer einkalkuliert, sagt Sandner. „Man möchte mögliche Käufer nicht verprellen, wenn die Zeitung regelmäßig ausverkauft ist.“

Der Einkaufspreis für die nicht verkauften Exemplare wird den Händlern wieder gutgeschrieben, so Sandner weiter. Die übrig gebliebenen Zeitungen werden vor Ort mit dem Altpapier entsorgt.

Das Presse-Grosso Mitte beliefert mehr als 2700 Händler

Das Presse-Grosso Mitte ist im Juni 2010 aus den Pressegroßhandlungen Emil Dittmann und Tonollo hervorgegangen und bildet die Schnittstelle zwischen Verlagen und Einzelhandel in Südniedersachsen, Nord- und Mittelhessen sowie im Eichsfeld. Es beliefert rund 2700 Händler mit Zeitungen und Zeitschriften. An den Standorten in Staufenberg, Göttingen und Kassel-Waldau sind etwa 100 Mitarbeiter beschäftigt. (William Abu El-Qumssan)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.