22 Ja-Stimmen

Sozialstation: Mündener Rat stimmt für das DRK

Hann. Münden. Der Mündener Rat hat den Verkauf seiner Anteile an der Sozialstation Münden/Staufenberg/Dransfeld an das Rote Kreuz beschlossen. Interesse hatte auch die Awo.

Der Rat der Stadt Hann. Münden hat am Mittwochabend mit 22 Ja-Stimmen den Verkauf seiner Anteile an der Sozialstation Münden/Staufenberg/Dransfeld an den Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kreisverband Münden beschlossen. Drei Ratsmitglieder stimmten mit Nein, fünf enthielten sich.

Hintergrund der Verkaufs ist ein geplanter Umbau der Gesellschafterstruktur, den der Geschäftsführer der Station vorgeschlagen hatte, damit die Station für die Zukunft besser gerüstet ist. Die Station hatte in der Zeit ihres 30-jährigen Bestehens im vergangenen Jahr erstmals rote Zahlen geschrieben.

Bisher halten die Stadt Hann. Münden 42,71 Prozent, die Samtgemeinde Dransfeld und die Gemeinde Staufenberg je 12,84 Prozent, der DRK-Kreisverband Münden und der Awo-Kreisverband Göttingen je 14,32 Prozent und der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen 2,97 Prozent.

Über den Verkauf ihrer Anteile beraten derzeit auch die Samtgemeinde Dransfeld und die Gemeinde Staufenberg. In Dransfeld hat bereits der Sozialausschuss ebenfalls für den Verkauf an das DRK gestimmt, in Staufenberg steht das Thema auf der Tagesordnung der nächsen Sitzung des Sozialausschusses.

Neben dem DRK hatte sich auch der Awo-Kreisverband Göttingen um die Anteile der drei Kommunen beworben. Beide hatten ihre Bereitschaft zu einer Übernahme von weiteren Anteilen davon abhängig gemacht, letztlich mindestens 75 Prozent der Geschäftsanteile an der Sozialstation zu erhalten. Diese Bedingung lässt sich jedoch nur erfüllen, wenn die Geschäftsanteile aller drei Kommunen gemeinsam auf einen der beiden Interessenten übertragen werden. (ems)

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.