Historischer Rundgang: Spannender Spaziergang mit Humor

+
Los geht‘s: Gästeführerin Marie Anne Langefeld im Kostüm einer Hübschlerin ging voran beim historischen Osterspazierung durch Mündens Altstadt.

Hann. Münden. Über 40 Touristen und Einheimische beteiligten am historischen Osterspaziergang der Stadtführergilde von Hann. Münden.

„Seid gegrüßt ihr lieben Leute“ - zum historischen Osterspaziergang begrüßte die Mündener Stadtführergilde am Ostersonntag über 40 Teilnehmer am Rathaus in Hann. Münden. Eine besondere Stadtführung wartete auf die Anwesenden, von denen viele aus der Dreiflüssestadt stammten.

Denn auch die Einheimischen wollten die Geschichte ihrer Stadt auf diese besondere Weise erfahren. Sieben Gästeführer in historischen Kostümen, als Frau des Apothekers, fleißiger Bursche oder fromme Nonne, empfingen die Gäste an insgesamt sieben Stationen, Beginn und Ende der Stadtführung war das historische Rathaus in Hann. Münden.

Historischer Stadtspaziergang in Hann. Münden

Begleitet wurde die Gruppe zwei Stunden lang von den Musikerinnen Bettina Kalausch, Lore Puntigam und Valerie Liese, die mit Trommel, Glocken und Flöten der historischen Führung den passenden musikalischen Rahmen verliehen.

Von Wiebke Huck

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.