94 Kinder und Jugendliche machen mit

Spendenparlament hilft dem Julius-Club in der Stadtbücherei

+
40 weitere Bücher sind da (von links): Achim Block, Dr. Hannelore Faulstich-Wieland und Ines Albrecht-Engel vom Spendenparlament mit Mina Pazouki von der Bücherei.

Hann. Münden. Kurz vorm Start waren rund 60 Kinder und Jugendliche angemeldet, was auch schon eine stattliche Anzahl ist, inzwischen machen 94 beim „Julius-Club“ in der Stadtbücherei Hann. Münden mit.

Da brauchte das Büchereiteam kurzfristig Hilfe: Bei so vielen Leseratten reichten die Bücher nicht aus.

Also beantragte das Büchereiteam Unterstützung beim Mündener Spendenparlament. Und die kam postwendend. Gut 40 neue Bücher bezahlte das Spendenparlament, diese stehen nun den Julius-Club-Mitgliedern zur Verfügung.

Es wurden Titel aus dem Julius-Programm erneut gekauft, sodass mehrere Exemplare desselben Buches zur Verfügung stehen, und auch weitere Bände von Serien des Programms. Der Julius-Club – „Julius“ steht dabei für „Jugend liest und schreibt“ – ist ein Projekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen, das in 50 öffentlichen Bibliotheken Niedersachsens stattfindet. Die Stadtbücherei Hann. Münden ist zum achten Mal dabei und der Ansturm auf den aktuellen Lesestoff ist wie immer groß.

Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahren und soll neben Lesespaß auch Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis stärken.

Das gelte es zu unterstützen, gerade im Computerzeitalter, so Achim Block vom Spendenparlament. Mit dieser Leseförderung könne man auch Kinder und Jugendliche erreichen, die sich selbst keine Bücher kaufen können, ergänzt Ines Albrecht-Engel. Nicht zuletzt unterstütze das Spendenparlament auch gern die Bücherei.

Beim Julius-Club lesen die Teilnehmer Bücher nicht nur, sondern bewerten sie auch. Immer noch kämen neue Kinder, die mitmachen wollen, sagt Büchereimitarbeiterin Mina Pazouki. Das sei durchaus noch möglich, lesen und schreiben geht immer, auch am Kreativ-Wettbewerb können noch Neue teilnehmen. Allerdings seien sämtliche Aktionen, Exkursionen und Aktivitäten, die der Julius-Club in den Ferien anbietet, restlos ausgebucht. Der Julius-Club läuft noch bis zum 15. August. Dann werden die „Lese-Diplome“ verteilt.

Öffnungszeiten

Die Bücherei im Welfenschloss in Hann. Münden, Schlossplatz 5, hat wie folgt geöffnet: Montags von 10 bis 13.30 Uhr sowie von 14.30 bis 18 Uhr; mittwochs von 10 bis 13.30 Uhr sowie von 14.30 bis 17 Uhr; donnerstags von 14.30 bis 18 Uhr. Samstags ist jeweils in den geraden Kalenderwochen von 10 bis 13 Uhr geöffnet, also wieder am 14. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.