Von Witterung abhängig

Sperrung von Fahrstreifen: Nachtbaustelle auf der A7 bei Hann. Münden

Verkehrszeichen „Achtung Baustelle“
+
Symbolbild

Eine Nachtbaustelle auf der A7 im Raum Hann. Münden macht eine Sperrung von zwei Fahrstreifen notwendig. Daher steht nur ein Streifen zur Verfügung.

Hann. Münden/Staufenberg – Kaum endet eine Baustelle auf der A7 kommt schon die nächste Baustelle: In der Nacht von Mittwoch (15. Dezember) auf Donnerstag (16. Dezember) steht von 20 Uhr bis 5 Uhr zwischen den Anschlussstellen der Autobahn 7 (A 7) Hann. Münden/Lutterberg und Hann. Münden/Hedemünden in Fahrtrichtung Norden (Hannover) nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

A7: Sensoren werden getauscht

Das teilt die Autobahn GmbH des Bundes mit. In dieser Zeit werden auf Höhe des Laubacher Bergs die Sensoren der Geschwindigkeitsmessanlage erneuert. Das mache die Sperrung notwendig. „Witterungsbedingt kann es zu einer Verschiebung der Bautätigkeit auf Samstag, 18. Dezember, 12 Uhr bis Sonntag, 19. Dezember, 12 Uhr kommen“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Wegen der Arbeiten kann es zu Störungen im Verkehrsfluss kommen. Dies sollten Fahrer bei der Planung ihrer Fahrt berücksichtigen. (Jens Döll)

Eine weitere, lange Baustelle, wurde nun im Bereich Hann. Münden abgebaut. Aber im Raum Northeim wird es noch dauern, bis die Bauarbeiten an der A7 endlich enden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.