Kleine Restarbeiten

Stadt Hann. Münden: Philosophenweg ab Freitag wieder befahrbar

Hann. Münden. Am Freitag wird der Philosophenweg trotz kleiner Restarbeiten für den Verkehr wieder freigegeben. Das teilt die Stadt Hann.Münden am Donnerstag mit.

„Damit kann die vertragliche Bauzeit vom 31. März bis zum 17. November mit der jetzigen Öffnung um gut drei Wochen unterschritten werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Trotz „anfänglich erheblicher Probleme mit der Bodenentsorgung und einem dadurch um zwei Wochen verzögerten Beginn durch die bauausführende Firma, konnte der vertragliche Zeitplan eingehalten werden“, so die Verwaltung.

Zusätzliche Arbeiten wie die „verzögerte Entscheidung des Verlegens von Glasfaserkabel im Baufeld durch den Versorgungsträger Vodafon kurz vor dem Abschluss der Bauarbeiten konnten vom Auftragnehmer ebenfalls noch in der Regelbauzeit mit abgearbeitet werden“.

Bürgermeister Klaus Burhenne habe jetzt entschieden, dass trotz noch fehlender Beschilderungs- und Markierungsarbeiten, die in Kürze erfolgen solen, der Philosophenweg ab Freitag mit Einbruch der Dunkelheit für den Liefer- und Personenverkehr wieder freigegeben wird. Burhenne:„Wir sind sehr zufrieden, dass wir die Freigabe bereits drei Wochen vor dem gesetzten Termin aussprechen und die Umleitungsstrecke somit wieder aufheben können.“

Der Busverkehr für die Linien 103 und 104 werde ab Montag, 27.Oktober, die gewohnten Strecken mit den Haltestellen Philosophenweg, Kattenbühl und Kampweg wieder anfahren. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.