Stadt richtet zusätzliches beidseitiges Halteverbot in Hann.Münden ein

Hann. Münden. Kurz nach der Vollsperrung der Bundesstraße 80 in Hann.Münden anlässlich der Hangsicherung nahe der Weser kam es zu Rückstauungen stadteinwärts auf der Veckerhäger Straße (B 3) und auf der Wilhelmshäuser Straße (Neumünden).

Grund sind das Nadelöhr auf der Pionierbrücke sowie die Kreuzung Am Feuerteich, teilt die Stadt Hann.Münden mit. Für Abhilfe soll ein durchgehendes beidseitiges Halteverbot - zeitlich beschränkt von 7 bis 18 Uhr - auf der Veckerhäger Straße sorgen, damit die vier vorhandenen Fahrstreifen durchgehend genutzt werden können, um somit eine Entlastung des Verkehrs zu begünstigen.

Die Aufstellung erfolgt noch an diesem Montag um 14 Uhr durch die Kommunalen Dienste (KDM) der Stadt. Die auf den rechten Fahrstreifen geparkten Fahrzeuge werden allerdings nicht gleich entfernt sein, heißt es weiter. Den Haltern müsse dazu ab Aufstellung der Haltverbote Zeit von bis zu 72 Stunden gegeben werden, ihre Fahrzeuge selbst wegzufahren. Vorsorgliche Halterermittlungen werden durch das Ordnungsamt veranlasst, heißt es abschließend. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.