Conti will den Titel-Hattrick

Stadtregatta Hann. Münden findet am Wochenende zum siebten Mal statt 

+
Legten sich vor vir Jahren kräftig ins Zeug: Helene Dippel und Jessica Kröhnert im Zweier nahmen an der Stadtregatta 2014  auf der Fulda teil.

Hann. Münden. 32 Mannschaften haben sich für die siebte Mündener Stadtregatta angemeldet. 

Auch die Sieger aus den vergangenen beiden Jahren von der Firma ContiTech finden sich am Freitag, 31. August, und Samstag, 1. September, beim Mündener Ruderverein an der Fulda ein.

„Conti gehört sicher wieder zu den Favoriten, zumal die beiden anderen Medaillengewinner des letzten Jahres fehlen“, sagt Kossert. Auch das traditionell starke Boot der Szenekneipe TschaTscha habe in diesem Jahr nicht gemeldet, sodass die Karten bei der Medaillenvergabe sicher neu gemischt würden.

Neben vielen alten Bekannten und Mannschaften der ersten Stunde seien auch wieder einige Neulinge mit dabei, so Kossert weiter. Die Firma Awuko Abrasives Wandmacher, die evangelische Jugend des Kirchenkreises Münden, das evangelische Krankenhaus Weende sowie das Grotefend-Gymnasium stellen erstmals eine Mannschaft. Die Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung schickt bei ihrer Regattapremiere sogar gleich drei Boote ins Rennen.

Die weiteste Anreise werden erneut die beiden Teams der Institute Dr. Schrader aus Holzminden haben. Mit dem Forstamt Reinhardshagen sind auch wieder zwei Boote aus dem benachbarten Hessen mit von der Partie, die sich gemeinsam mit den anderen Mannschaften den Titel des Mündener Stadtmeisters im Rudern sichern wollen.

Die Vorläufe beginnen am Freitag um 16 Uhr. Die Hoffnungs-, Zwischen- und Endläufe finden am Samstag zwischen 10 und 17 Uhr am MRV-Bootshausgelände im Fährweg 30 statt. Zwischen den Rennen trägt der MRV zudem seine Vereinsmeisterschaft aus. Im Anschluss an die Vorläufe gibt es am Freitag wieder eine After-Row-Party. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.