Red Stars sind ein Aushängeschild Mündens

+
Musikalische Botschafter: Zum 25. Jubiläum spielte das Drum & Bugle Corps Red Stars aus Hann. Münden (unser Bild) auf dem Rattwerder gemeinsam mit acht befreundeten Drum & Bugle Corps, Fanfarenzügen sowie Marching- und Showbands.

Hann. Münden. Zusammen mit acht befreundeten Ensembles feierte das Drum & Bugle Corps Red Stars am Samstagnachmittag auf dem Rattwerder das 25-jährige Bestehen.

Zusammen mit acht befreundeten Drum & Bugle Corps, Fanfarenzügen, Marching- und Showbands feierte das Drum & Bugle Corps Red Stars aus Münden am Samstagnachmittag auf dem Rattwerder das 25-jährige Bestehen. Für die Besucher war es ein optischer und musikalischer Hochgenuss. Die Musiker aller Altersklassen hatten unterschiedliche Musikstücke in vielen Stilen im Gepäck. Durch das Programm führte Carsten Schröder, ehemaliges Mitglied bei den Red Stars. Er erzählte vor den Auftritten einiges zu den Musikzügen und dem Programm. Den Auftakt und das Ende gestalteten die Red Stars unter Leitung von Corpsdirektor Andreas Rohmeier. Ein ganz besonderes Bonbon hatten die Gastgeber für das Ende parat. Mit einer Show „passion in red“, untermalt mit Gesang von Maren Göbel ernteten sie großen Applaus.

„Ich bin froh, dass Hann. Münden die Red Stars hat“; sagte Bürgermeister Harald Wegener, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte. Sie würden mit einer überregionalen Strahlkraft weit über die Grenzen Mündens Werbung für die Stadt machen. 

Konzert mit den Drum & Bugle Corps Red Stars

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.