Anzeige erstattet

Staudenklau in den Wallanlagen

Unbekannte entfernten Stauden von einem neu angelegten Beet in den Mündener Wallanlagen.

Hann. Münden. Nur wenige Tage nach den Pflanzarbeiten durch die Mitarbeiter der Kommunalen Dienste (KDM) zur Neugestaltung der Beete in den Wallanlagen in Hann. Münden hätten Unbekannte gezielt etwa zwölf der schönsten Pflanzen aus den Beeten entfernt.

Das berichten KDM-Vorstand Jutta Hodan und die Bauhofleiterin Viona Liebal.

„Jetzt ist der bewusst ausgearbeitet Pflanzplan, mit dem Ziel, durch ein Zusammenwachsen der Stauden eine bunt blühende Fläche zu erhalten, zerstört. Wir haben die Flächen für die Menschen in unserer Stadt gestaltet und müssen nun erkennen, dass durch dieses unsinnige Vorgehen Unbekannter dieser Plan kaum noch eine Chance hat“, heißt es in ihrer Pressemitteilung. Vorstand Jutta Hodan teilt mit, dass die Kommunalen Dienste eine Anzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle stellen werden.

Bürgermeister Harald Wegener bedauert den Vorfall und bittet um „Hinschauen“ bei Vandalismus und Schaden im öffentlichen Raum. (red/tns)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.