Polizei vermutet Buttersäure

Stinkenden Stoff an Bäckerei in Hann. Münden geschmiert - Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Erneut wurde unerlaubt an der Bundesstraße 3 zwischen Lischeid und Gilserberg von Unbekannten ein Baum angesägt, sodass dieser umfiel und die Straße blockierte.
+
Unbekannte haben in der Nacht zum 17.10.2020 die Fassade und den Eingangsbereich einer Bäckerei in der Hann. Mündener Burgstraße mit einer übelriechenden Flüssigkeit beschmiert. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)

Übelriechende Flüssigkeit wurde in Hann. Münden verschmiert. Betroffen war der Eingangsbereich einer Bäckerei. Der Vorfall ereignete sich bereits am 17.10.2020. Die Polizei sucht Zeugen.

Hann. Münden – Unbekannte haben in der Nacht zum 17.10.2020 die Fassade und den Eingangsbereich einer Bäckerei in der Hann. Mündener Burgstraße mit einer übelriechenden Flüssigkeit beschmiert.  Das teilte die Polizei am 30.10.2020 mit. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei der Substanz um Buttersäure gehandelt haben. Drei Mitarbeiterinnen klagten über Übelkeit und Unwohlsein.

Übelriechende Flüssigkeit verschmiert: Polizei sucht Zeugen

Das Polizeikommissariat Hann. Münden hat Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet. Anwohner gaben an, dass sich gegen 01.15 Uhr mehrere Jugendliche im Nahbereich des Hauses aufgehalten haben sollen. Ob dies im Zusammenhang mit der Verschmutzung steht, ist unklar. (Von Thomas Schlenz)

Hinweise

Polizei Hann. Münden, Telefon 0 55 41/95 10 .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.