Stromausfall vergangene Woche: Suche nach Ursache läuft

Baustelle Löwenbrücke: Bei Bauarbeiten wurde in der vergangenen Woche das Stromnetz beschädigt. Foto:  Welch

Hann.Münden. Nach dem großen Stromausfall am Donnerstag vergangener Woche in Hann.Münden suchen die Versorgungsbetriebe (VHM) noch immmer nach der Ursache.

Bis zu 6000 Haushalte waren zum Teil bis zu 50 Minuten ohne Strom. Der Chef der VHM, Werner Pfütz, hatte als Grund für die Störung Arbeiten am Neubau der Löwenbrücke angegeben. Bei Bohrarbeiten sei eine Stromleitung beschädigt worden. Mit einer Kamera im Leitungsbereich an der Brücke habe man nun versucht, der Ursache genau auf den Grund zu gehen. Pfütz: „Wir müssen genau wissen, was passiert ist und wie es passiert ist.“

Die Schadenshöhe, so der VHM-Geschäftsführer, sei immer noch nicht bekannt. Das Stromnetz sei allerdings stabil. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.