Aufblasbares Kanu gefunden

Hann. Münden: Suche nach Person in der Weser bislang ergebnislos

Hann. Münden. Feuerwehr, Polizei und der Rettungshubschrauber Christoph 7 haben am Montagnachmittag fieberhaft nach einer Person in der Weser gesucht.

Aktualisiert um 18.20 Uhr

Nach zweieinhalb Stunden stellten die Einsatzkräfte die Suche ergebnislos ein. Sie fanden ein Boot, aber keine Person. Nachdem im Alten Hafen (THW-Gelände) von Hann. Münden eine Schwimmweste treibend gesehen worden war und der Wasserschutzpolizei ein herrenloses Boot gemeldet wurde, rückten die Retter aus.

Um 15 Uhr war die Feuerwehr Hann. Münden alarmiert worden, berichtet Stadtbrandmeister Dieter Röthig. Die Meldung der Leitstelle lautete: Person mit Kanu gekentert. Während Feuerwehrleute mit einem Mehrzweckboot die Weser zwischen Münden und Glashütte abfuhren, suchte die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 7 von oben nach einer Person im Fluss.

Bei Vaake fand die Feuerwehr ein aufblasbares Kanu. Es ist innen orangefarben und außen olivgrün. Ein Zeuge hatte gegenüber der Wasserschutzpolizei erklärt, er habe kurz vor Gimte eine Person in einem orangefarbenen Boot auf der Weser gesehen. Ob es sich bei dem gefundenen Kanu jedoch um das Boot handelt, mit dem eine Person gekentert sein soll, sei nicht bestätigt, sagte der Leiter der Wasserschutzpolizei Kassel, Hauptkommissar Alexander Lorch.

21 Feuerwehrleute aus Hann. Münden und 14 aus Gimte waren im Einsatz. Gegen 17.30 Uhr wurde die Suche ergebnislos abgebrochen, teilte Stadtbrandmeister Röthig. Am Dienstag wird die Wasserschutzpolizei die Suche fortsetzen und die Ufer kontrollieren.

Vermisstensuche in der Weser

Rubriklistenbild: © Krischmann

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.