Dächer mussten abgeschöpft werden

Hann. Münden: THW hilft Stadt gegen Schneechaos

Zu den Aufgaben des Technischen Hilfswerks gehörte auch das Abschleppen von Fahrzeugen, die sich festgefahren hatten, wie dieses Streufahrzeug der Kommunalen Dienste Hann. Münden (KDM).
+
Zu den Aufgaben des Technischen Hilfswerks gehörte auch das Abschleppen von Fahrzeugen, die sich festgefahren hatten, wie dieses Streufahrzeug der Kommunalen Dienste Hann. Münden (KDM).

Die starken Schneefälle in der Region haben den Helfern des Technischen Hilfswerks (THW) vom Ortsverband Hann. Münden einen Einsatz beschert.

Hann. Münden - Im Rahmen der Gefahrenabwehr und im Auftrag der Stadt waren sie ab Freitag im Stadtgebiet Münden im Einsatz. Das berichtet der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Hans-Jürgen Kriegs. Die Helfer befreiten öffentliche Gebäude von der Schneelast und stabilisierten diese dadurch.

Insgesamt wurden acht Dächer vom Schnee befreit, darunter die Grundschule Hedemünden sowie die Kita und die Schule am Wall, die Grundschule Königshof und weitere Kitas. Die Vorbereitungen für den Einsatz hätten bereits am Dienstag, 9. Februar begonnen, so Kriegs.

Der Zugführer des Ortsverbands Hann. Münden, Frank Rolfs, erkundete mit Vertretern der Stadt zunächst die Gebäude. Bei der Grundschule in Hermannshagen bestand sofortiger Handlungsbedarf. Deswegen musste das Dach bereits am Dienstag von zehn Helfern des Mündener Ortsverbands von den Schneemassen befreit werden.

Wegen der immensen Schneelasten auf vielen Gebäuden habe die Stadt zusammen mit einem Statiker beschlossen, dass die Gebäude gefährdet seien, schreibt Hans-Jürgen Kriegs. Nach Freigabe durch den Statiker durfte eine kleine Anzahl an Helfern, gesichert durch einen Auffanggurt und die Leinenverbindung zu einem zweiten Helfer auf die Dächer. Der gesamte Einsatz habe bis Samstagabend angedauert, berichtet Hans-Jürgen Kriegs.

Parallel dazu wurde das Mündener THW noch zu weiteren Hilfseinsätzen gerufen: Insgesamt fünf Lastwagen mussten die Helfer sichern oder abschleppen. Die Fahrzeuge hatten sich festgefahren und blockierten die Fahrbahn. Darunter war auch ein Räumfahrzeug der Kommunalen Dienste (KDM) der Stadt Hann. Münden (Bild oben).

Am Freitag seien acht Helfer des Ortsverbandes im Einsatz gewesen, am Samstag 23 Helfer, davon sieben als Verstärkung vom Ortsverband Göttingen. Um die Versorgung habe sich die Logistische Einheit Verpflegung des THW Holzminden gekümmert. (Thomas Schlenz)

Helfer des Technischen Hilfswerks schöpften wegen der hohen Schneelast Dächer in Hann. Münden ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.