Tipps zum Stromsparen: Energieagentur Region Göttingen setzt Beratung fort

Wer weniger Kilowattstunden verbraucht, spart Geld: Tipps der Energieagentur Region Göttingen können helfen. Foto:  Welch

Hann.Münden/Staufenberg/Dransfeld. Landkreisbewohner, die zuhause Strom sparen wollen, können sich weiterhin von Experten der Energieagentur Region Göttingen beraten lassen.

Der Stromspar-Check, der in 190 bundesdeutschen Städten und Gemeinden angeboten wird, wird bis 2019 fortgesetzt. Auch in Stadt und Landkreis Göttingen, berichtet die Vorsitzende der als Verein organisierten Energieagentur, Erste Kreisrätin Christel Wemheuer.

Möglich geworden sei die Verlängerung des erfolgreichen Beratungsangebots durch Geld, das das Bundesumweltministerium den Kommunen bereitgestellt habe.

Gutschein für Kühlgerät 

Zu einem Stromspar-Check gehöre eine Beratung in der Wohnung des Kunden, erläutert Energieagentur-Geschäftsführerin Doreen Fragel. Ehemals langzeitarbeitslose Frauen und Männer, die zu Stromsparhelfern geschult wurden, beraten die Verbraucher. Beim Beratungstermin installieren sie bei Bedarf auch Soforthilfen zum Energiesparen. Außerdem prüfen sie, ob der Haushalt die Voraussetzungen für einen Gutschein zum Kauf eines neuen, energiesparenden A+++ Kühlgeräts erfüllt.

Bei dem Vorgängerprojekt Stromspar-Check Plus, so Fragel, seien über 20.000 Gutscheine im Wert von jeweils 150 Euro ausgegeben worden, die weiterhin eingelöst werden könne. Bis März 2019 will das Stromspar-Team der Energieagentur Region Göttingen 660 Haushalte mit geringem Einkommen beraten.

In der Region Göttingen, so Wemheuer, arbeitet die Energieagentur bei dem Stromspar-Check mit dem Jobcenter des Landkreises Göttingen, den Wohlfahrtsverbänden sowie mit der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft in Göttingen zusammen.

„Die bewährte Zusammenarbeit wollen wir fortsetzen, um wieder bis zu 220 Haushalte jährlich zu beraten, betont die Vorsitzende der Energieagentur. Der Sozialdezernent des Landkreises, Kreisrat Marcel Riethig, erklärte, der Jobcenter werde seine Kunden nach und nach anschreiben, um sie auf das Beratungsangebot hinzuweisen. Riethig: „Wenn der Rücklauf ähnlich gut ist wie im vorigen Jahr, können wir zufrieden sein.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.