„Tolle Chance, mitzugestalten“

Kossert verstärkt Team der städtischen Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft

Neu im Team: Thomas Kossert (links) ist ab 1. Oktober Mitarbeiter der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft WWS in Münden. Das Bild zeigt ihn mit Geschäftsführer Rolf Bilstein und Kathrin Janßen, Assistentin der Geschäftsleitung. Foto: Krischmann

Hann. Münden. Thomas Kossert aus Münden verstärkt zum 1. Oktober das Team der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

„Für mich ist es eine tolle Chance, die Entwicklung meiner Heimatstadt mitzugestalten“, sagt Thomas Kossert. Der 35-Jährige, „ein Mündener Junge“, beginnt am 1. Oktober seine Tätigkeit als Mitarbeiter der Weserumschlagstelle-, Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft (WWS) in Hann. Münden. Er ist Nachfolger von Florian Wieske, der im Sommer als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung nach Einbeck gewechselt war.

Wie Rolf Bilstein, Geschäftsführer der WWS erläuterte, werde sich Kossert um die heimischen Firmen und die Netzwerke pflegen, das sind die Runden Tische Industrie und Einzelhandel. Darüber hinaus werde er das Stadtmarketing mit unterstützen.

Thomas Kossert ist Rudersportlern in Münden bekannt durch sein ehrenamtliches Engagement beim Mündener Ruderverein, wo er den Nachwuchs trainiert. HNA-Leser kennen seinen Namen aber auch durch Beiträge über die Stadtgeschichte von Hann. Münden, die er in unserer Zeitung veröffentlicht hat.

Kossert ist studierter Historiker, seine Magisterarbeit schrieb er über die Eroberung Mündens im Jahr 1626. Er arbeitete nach dem Studium an den Universitäten in Osnabrück, Erfurt und Göttingen als wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Wissenschaftlicher Assistent und absolvierte danach ein Volontariat in der Pressestelle der Universität Kassel. Geschäftsführer Bilstein und Rechtsanwältin Kathrin Janßen, Assistentin der Geschäftsleitung, freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Thomas Kossert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.