In großen Gruppen

Trompetend in Richtung Süden: Kraniche fliegen ins Winterquartier

+

Hann. Münden. Sie fliegen wieder in Richtung Süden: die Kraniche. Ihre trompetenähnlichen Schreie lassen uns zum Himmel blicken.

Die langbeinigen Vögel, die Sumpf- und Moorlandschaften in Nord- und Mitteleuropa bewohnen, sind wohl die markantesten Zugvögel, die uns allen im Herbst verdeutlichen, dass der Winter naht. Kreischend fliegen sie in größeren Gruppen über uns hinweg, mal nachts, mal tagsüber. Ihre Keilformation ist typisch. Der Bestand der Kraniche hat in den vergangenen Jahren übrigens zugenommen. (awe)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.