Türen und Baustellen öffnen am Tag der Städtebauförderung

+
Lageplan: Hier gibt es Aktionen am Tag der Städtebauförderung in Hann. Münden am 21. Mai.

Hann. Münden. Die Stadt Hann. Münden beteiligt sich am Tag der Städtebauförderung, der am Samstag, 21. Mai, begangen wird. Dazu gibt es in der Altstadt Informationen und Aktivitäten:

• Gemeinsamer Infostand von Fachwerk-Fünfeck, Denkmal!Kunst-Kunstdenkmal! Festival (29. September bis 8. Oktober 2017) und der Stadt Hann. Münden auf dem Kirchplatz von 10 bis 14 Uhr.

• Tag der offenen Tür im Bürgertreff, Ziegelstraße 56, Verkauf von Kaffee und Kuchen, Vorstellung der Arbeit des Vereins Bürgertreff - Verein zur Förderung interkulturellen Lebens von 10 bis 14 Uhr.

• Baustellenbesichtigung Lange Straße 98: Sanierung und Umbau von fünf Mietwohnungen zu barrierearmen Wohnungen mit Fahrstuhlanbindung auf drei Etagen (1. bis 3. Obergeschoss. Vorstellung der Planung durch den Architekten und die Bauherren im Hof. Die Baustellenbesichtigung ist nur in kleinen Gruppen möglich, daher ist gegebenenfalls mit Wartezeiten zu rechnen. 10 bis 14 Uhr.

• Lehmbaustelle der Bürgergenossenschaft im Haus Radbrunnenstraße 16, von 11 bis 14 Uhr.

• Baustellenbesichtigung Burgstraße 4, 10 bis 13 Uhr.

• Informationen über Finanzierungs- und Abschreibungsmöglichkeiten von Sanierungsmaßnahmen im Museum der Arbeit, Fährenpfortenturm, Radbrunnenstraße. Kurzvorträge von 10.30 bis 14 Uhr zu Sanierungsförderung, Wohnraumförderung, Abschreibungsmöglichkeiten sowie Fördermöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

• Der Förderverein Mündener Altstadt informiert über seine Arbeit und bietet Kaffee und Kuchen auf dem Kirchplatz zum Verkauf an. 10 bis 14 Uhr.

• Die Türkisch-islamische Moscheegemeinde Hann. Münden bietet von 11 bis 15 Uhr auf dem Kirchplatz türkische Spezialitäten zum Verkauf an. Die Anmeldung für Moscheeführungen ist am Stand möglich, von 11 bis 15 Uhr.

Hintergrund

Der „Tag der Städtebauförderung“ wird getragen von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Partnern. Er soll die Bürgerbeteiligung in Städtebauförderung und Stadtentwicklung stärken und Projekten in kleineren Gemeinden, Mittel- und Großstädten ein Forum bieten, heißt es auf der Webseite des Bundesbauministeriums.

Voriges Jahr gab es den Tag zum ersten Mal. Die Städtebauförderung habe das Bild der Städte und Gemeinden in den vergangenen 40 Jahren entscheidend mitgeprägt, heißt es weiter. „Dieses erfolgreiche Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen ist in der Öffentlichkeit bisher aber immer noch zu wenig bekannt. Ein bundesweiter Aktionstag wie der „Tag der Städtebauförderung“ soll hier Abhilfe schaffen und die Städtebauförderung als ein erfolgreiches Instrument der Stadt- und Gebietsentwicklung stärker in die Öffentlichkeit bringen.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.