Wasserschaden zwingt zum Handeln

Umzug von Kita in Schule ist vorbereitet

+
Kindergartenleiter Claudia Zemke kürzlich an einer schadhaften Stelle. 

Hann. Münden – Die Vorbereitungen für den Umzug von vier Kindergartengruppen in die Grundschule unterm Königshof sind abgeschlossen. „Was wir brauchen, um am 8. Januar zu starten, ist in der Schule“, sagt die Kindertagesstätten-Leiterin Claudia Zemke.

Der Umzug von 90 Kindern des Kindergartens St. Blasius ist nötig, weil das Gebäude, das direkt neben der Schule liegt, einen Wasserschaden hat (wir berichteten). Die Mädchen und Jungen werden in drei Klassenräume mit zwei Nebenräumen und einen großen Vorraum ziehen. „Ich bin sehr dankbar, dass die Schulleiterin den Umzug möglich gemacht hat“, sagt Zemke. Den Garten der Kindertagesstätte könne man weiterbenutzen, so Zemke. Die 60 Kinder des Horts und der Krippe können in dem Kindertagesstätten-Gebäude bleiben, weil deren Räume nicht von den Schäden betroffen seien, so Zemke.

Das Mittagessen sollen alle Kita-Kinder nach jetzigem Stand, wie bisher, in dem Neubau zu sich nehmen können. Der Aufenthalt der Kindergartenkinder beschränkt sich aber auf wenige Wochen. Container sollen auf dem Areal des Sportplatzes der Schule aufgestellt werden. Dort sollen die Kinder dann betreut werden.

Die Container, so hofft die Kitaleiterin, können vermutlich Ende Januar/Anfang Februar bezogen werden. Wie lange sie stehen bleiben müssen, ist noch unklar.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.