40.000 Euro Schaden

Schwerer Unfall auf A7 nahe der Werratalbrücke: Fahrer hatte 1,87 Promille

+

Hann. Münden. In der Nacht auf Montag hat es auf der A7 in Richtung Norden kurz vor der Werratalbrücke einen Unfall gegeben. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

Aktualisiert: 11.49 Uhr ++ Nach Angaben der Autobahnpolizei Göttingen ist der Unfall am Montag um 1.06 Uhr passiert. Der 28-jährige Fahrer eines Audi A4 ist zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Hedemünden mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und die Böschung hinunter gefahren. Dabei überfuhr das Auto wohl einen kleinen Baum, hob ab und flog einige Meter weit, bevor es zum Stehen kam - vermutlich, weil es gegen einen größeren Baum prallte. 

Der Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin aus Reinhardshagen (Landkreis Kassel) wurden schwer verletzt. Feuerwehr und Rettungsdienst mussten die junge Frau aus dem Auto befreien. Fahrer und Beifahrerin wurden ins Göttinger Universitätsklinikum gebracht, Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 40.000 Euro. 

Fahrer hatte Alkohol getrunken

Bei der Unfallaufnahme war der Polizei bei dem 28 Jahre alten Fahrer ein Alkoholgeruch im Atem aufgefallen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,87 Promille. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und den Führerschein des Mannes beschlagnahmt.

Die Autobahn war wegen der Bergungsarbeiten ab 1.24 Uhr für etwa eine Stunde voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr erst einspurig und später zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Um 2.58 Uhr war die A7 wieder frei. 

Im Einsatz waren die Feuerwehren Landwehrhagen, Uschlag und Hann. Münden.

In diesem Bereich ist der Unfall passiert:

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.