Bundesstraße 80

Unfall bei Hann. Münden: Auto überschlägt sich und landet im Graben - Fahrer verletzt

Völlig zerstört: Ein Auto überschlug sich offenbar und landete im Graben. Der Fahrer wurde verletzt.
+
Völlig zerstört: Ein Auto überschlug sich offenbar und landete im Graben. Der Fahrer wurde verletzt.

Bei Hann. Münden ereignete sich ein Unfall. Dabei wurde eine Person eingeklemmt und verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Hann. Münden - Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B80 Richtung Vaake in Höhe Hilwartshausen wurden die Feuerwehren Gimte und Hann. Münden am Sonntag (18.04.2021) um 18 Uhr gerufen. „Wie sich beim Eintreffen der Feuerwehren herausstellte, konnte sich der verletzte Fahrer aus dem Auto selber befreien“, berichtete Stadtbrandmeister Dieter Röthig.

Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst betreut und ins Krankenhaus gebracht. Es war nur ein Fahrzeug am Unfall beteiligt, vermutlich hatte sich der Pkw überschlagen und ist dann im Graben liegen geblieben. Vor Ort war neben Polizei auch der Rettungshubschrauber. Die Feuerwehr Münden konnte den Unfallort wieder verlassen, die 14 Feuerwehrleute aus Gimte haben die Absicherung der Straße und die Reinigungsarbeiten übernommen. (zpy)   

Auch auf der A7 ereignete sich ein schwerer Unfall: Zwei Autos sind kollidiert. Es gab sechs Schwerverletzte - darunter drei Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.