Eine Verletzte nach Unfall auf der A7: Autobahn wieder frei

+
Durch den Unfall bildete sich auf der Autobahn 7 ein Stau Richtung Norden. Das Foto entstand am Parkplatz Staufenberg bei Landwehrhagen.

Lutterberg/Niestetal. Eine 85-jährige Frau aus Kiel wurde bei einem Unfall am Sonntag gegen 14.15 Uhr auf der Autobahn 7 leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei in Kassel befuhr ein 49-Jähriger aus Kiel mit seiner 85-jährigen Mutter die A 7 Richtung Norden. Kurz vor der Anschlussstelle Lutterberg kam der Mann mit seinem Pkw, nach einem beendeten Überholvorgang, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Die 85-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Da in den ersten Meldungen von schwerverletzten, eingeklemmten Personen die Rede war, wurde auch ein Rettungshubschrauber alarmiert, der wenig später auf der Autobahn landete.

Glücklicherweise bestätigten sich diese Meldung jedoch nicht. Die verletzte Frau konnte mit einem Rettungswagen abtransportiert werden. Während der Landung des Rettungshubschraubers musste die A 7 für einige Minuten gesperrt werden. An der Unfallstelle entstand ein Rückstau von rund vier Kilometern.

Weitere Informationen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.