Verbraucher atmen auf: Heizöl so günstig wie seit drei Jahren nicht

Hann. Münden. Verbraucher können sich freuen: Die Heizölpreise sind so günstig wie zuletzt im Herbst 2010. Nachdem der Liter Heizöl im Altkreis Münden vor zwei Jahren im Schnitt noch etwas über einen Euro kostete, sind die Preise seitdem um 25 Prozent gefallen.

Der Preis hängt zwar auch von der Abnahmemenge ab, aber im Schnitt zahlen Kunden derzeit 76 Cent pro Liter inklusive Mehrwertsteuer.

„Zuletzt war der Preis im Januar 2011 so niedrig“, sagt die Geschäftsführerin vom Brennstoffhandel Heinrich Degenhardt in Niestetal, Petra Graf. Momentan zahlen Verbraucher 73,54 Euro inklusive Mehrwertsteuer für eine Abnahme von 3000 Litern Heizöl. Im Oktober 2012 hatten für einen Liter zehn Cent mehr gezahlt werden müssen. „Zudem ändert sich der Preis auch einmal am Tag“, sagt Graf weiter.

Umsätze sind eingebrochen

Großen Einfluss auf die Preisentwicklung habe die Öl-Gewinnung aus Schiefergestein mit der Fracking-Methode in Amerika, erklärt Bernd Schilly, Vorstand des Verbandes für Energiehandel Südwest-Mitte. Die Amerikaner versorgten sich inzwischen unabhängig vom Weltmarkt, weshalb die Preise fielen. Weiterer Faktor sei der zurückliegende milde Winter in Europa. „Es wurde wenig verbraucht, die Umsätze sind um 20 bis 25 Prozent eingebrochen und die Lager sind entsprechend voll. Auch das drückt den Preis“, sagt Schilly.

Der Tiefpreis beim Heizöl dürfte sich merklich auf die Heizkosten auswirken. Der Besitzer eines Einfamilienhauses, der sich jetzt mit 3000 Litern eindeckt, muss mit Kosten von etwa 2200 Euro rechnen. Vor zwei Jahren wären für die gleiche Menge Heizöl noch etwa 84 Cent inklusive Mehrwertsteuer fällig gewesen. Die Kosten lagen dann bei über 2500 Euro. Und das bedeutet einen Preisunterschied von mehr als 300 Euro. (nic)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.