1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Verkehrsverbund rechnet erneut mit Kundenansturm an Fronleichnam

Erstellt:

Kommentare

Bild von der Hann. Mündener Einkaufspassage mit vielen Menschen
Einkaufsbummel am Feiertag: Am Donnerstag, Fronleichnam, ist in Hessen Feiertag. Viele Nordhessen kommen dann zum Einkaufsbummel nach Münden. (Archivfoto) © William Abu El-Qumssan

Nach vollen Bussen und Bahnen an Pfingsten rechnet der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) für Fronleichnam und das Wochenende mit starkem Kundenandrang wegen des 9-Euro-Tickets.

Hann. Münden – Besonders betroffen werde die Strecke zwischen Kassel und Göttingen sein.

Der NVV rät seinen Fahrgästen, keine Fahrräder mitzunehmen, da der Platz dafür wahrscheinlich nicht ausreichen wird. Vorrang hätten Rollstühle und Kinderwagen. Bereits ab Mittwochabend, 15. Juni, sollten sich die Kunden auf volle Züge, Busse, Regiotrams und Trams einstellen. Auch wenn auf vielen Linien die Platzkapazitäten erweitert worden seien, könne es zu einer hohen Auslastung kommen.

Viele Nordhessen an Fronleichnam in Niedersachsen zum Bummeln

Da in Niedersachsen, anders als in Hessen, Fronleichnam kein Feiertag ist, werden wie in früheren Jahren wieder viele Nordhessen nach Niedersachsen zum Einkaufen und Bummeln fahren. Hann. Münden ist dabei ein sehr beliebtes Ziel.

In folgenden Regionalzug- und Buslinien sollen die Bahnen und Wagen laut NVV voll werden:

Mit Blick auf das 9-Euro-Ticket werden laut NVV viele Züge der Linie RE9 täglich verstärkt und an den Wochenenden die Züge der Linie RB83.

Auf der Linie RE2 seien keine zusätzlichen Fahrzeuge zur Verstärkung vorhanden.

Weitere Informationen, auch zur Auslastung auf den jeweiligen Strecken, gibt der NVV unter nvv.de/fahrplanauskunft, in der NVV-App oder am gebührenfreien NVV-ServiceTelefon unter 08 00/9 39 08 00. (ems)

Auch interessant

Kommentare