Täter suchen Bargeld

Vier Einbrüche in zwei Wochen in Hann. Münden

Symbolbild Einbrecher
+
Unbekannte brachen in Gebäude ein (Symbolbild).

Eine Serie von Einbrüchen beschäftigt derzeit die Polizei in Hann. Münden. Laut Mitteilung der Inspektion Göttingen sind Unbekannte in den vergangenen zwei Wochen, zwischen dem 19. und 30. August, in vier Gebäude eingebrochen.

Betroffen waren eine Zahnarztpraxis Hinter der Blume, eine Praxis für Krankengymnastik an der Kasseler Straße, eine Tierarztpraxis am Fischerweg und eine Kindertagesstätte in Gimte.

Demnach brachen sie Fenster und Türen auf, um in die Gebäude zu gelangen. Sie hätten es „offenbar gezielt auf Bargeld abgesehen“. Die Höhe des Schadens stehe noch nicht fest.

Auch der Aufbruch eines Münzstaubsaugers an der Wilhelmshäuser Straße in der Nach zu Montag, 30. August, rechnen die Beamten der Serie zu. In diesem Fall wurden 150 Euro entwendet.

Die Polizei geht bei allen Taten von einem Zusammenhang und örtlichen Tätern aus. Hinweise nimmt die Polizei Hann. Münden unter 0 55 41/95 10 an.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.