Schlau, gesund und digital

Volkshochschule stellt Herbstprogramm für Hann. Münden vor

+
Lila bestimmt die Titelseite des neuen Programmheftes: Rüdiger Rohrig, Geschäftsführer der Volkshochschule Göttingen-Osterode und Karin Gille-Linne, Geschäftsstellenleiterin in Hann. Münden, stellten es vor. 

Neues gepaart mit Altbewährtem – so könnte man das Programm der Volkshochschule Göttingen-Osterode (VHS) für den Herbst 2019 beschreiben.

Geschäftsführer Rüdiger Rohrig und die Mündener Geschäftsstellenleiterin Karin Gille-Linne gaben einen Einblick ins neue Heft. 1000 Kurse bietet die VHS pro Jahr in ihrem Wirkungsbereich an. In Münden sind es rund 140, die laut Karin Gille-Linne von etwa 2000 Personen belegt werden. Wir stellen einen Teil des Angebots vor.

Sprachen

Sprachkurse gehören zum Kerngeschäft der VHS, sagt Geschäftsführer Rohrig. Egal ob Deutsch, Englisch, Spanisch oder Türkisch: Wer sich sprachlich weiterentwickeln möchte, der kann das auch im kommenden Herbstsemester.

In den Göttinger Werkstätten in Gimte gibt es Grundbildungs-Kurse für Lesen, Schreiben und Rechnen. Wie im vergangenen Semester können außerdem über den zweiten Bildungsweg Haupt- und Realschulabschlüsse nachgeholt werden.

EDV

Im Bereich Elektronische Datenverarbeitung (EDV) werden diverse Einführungskurse geboten: Wie funktioniert die Textverarbeitung mit dem PC-Programm Word? Wie bediene ich mein Android-Smartphone? Auch einen EDV-Grundlagen-Kurs für Senioren gibt es wieder.

Neu im Programm ist der Kurs „Smart wandern – mit GPS und Smartphone-App“. Hier wird gelehrt, wie die schönsten Wanderrouten am Computer geplant und mit einer mobilen Smartphone-App auf Wander-Tour gegangen wird. Spezialisten der Grimmsteig Wanderschule aus Nieste (Sparte des Heimat- und Verkehrsvereins Nieste) vermitteln das Grundwissen in Theorie und Praxis. „Die Zusammenarbeit mit Vereinen ist uns wichtig“, sagt Gille-Linne. Man biete damit Schnupperkurse in verschiedene Bereiche, gleichzeitig erhielten die Vereine eine Plattform. Wohin im Kurs gewandert wird, wollte Gille-Linne noch nicht verraten.

Gesundheit

Der Gesundheitsbereich zählt laut der Geschäftsstellenleiterin Gille-Linne zu denen, die immer häufiger frequentiert werden. „Fitness, Stressbewältigung, Wirbelsäulengymnastik und Yoga werden sehr gut angenommen“, sagt sie.

Neu ist unter anderem der Kurs „Aktiv gegen den Winterblues – Bachblüten für die dunkle Jahreszeit“. Wenn die Tage kürzer würden, stelle sich der Körper langsam auf den Winterschlaf ein. Bachblüten böten die Möglichkeit, den Körper und die Seele zu unterstützen und den Winterblues zu akzeptieren.

Kultur

Sehr viel Neues gibt es im Bereich Kultur: Im Kurs „Wie war mein Jahr“ wird Kreatives Schreiben gelehrt und auf das Jahr 2019 zurückgeblickt. Musikalisch wird es bei „Country, Folk“, der Kurs vermittelt die grundlegenden Spieltechniken des amerikanischen Country-Sounds.

Eine besondere Veranstaltung für „Ostalgiker“ ist der Kurs „Zwischen Liebe und Zorn, Rockmusik in der DDR – eine Klangreise“. Hier wird 30 Jahre nach dem Mauerfall auf den Einfluss ostdeutscher Rocker wie der Puhdys und Karat auf die entstehende Bürgerrechtsbewegung geblickt, die in der deutschen Wiedervereinigung gipfelte. „Die Rockmusik der DDR wurde in Ost und West ganz anders rezipiert“, sagt Gille-Linne.

Heft und Anmeldung

Das neue Programmheft kann an über 600 Auslagestellen im Landkreis mitgenommen werden undist im Internet auf der Homepage der VHS einzusehen. Anmeldungen sind ebenfalls im Internet möglich. Telefonisch kann die Geschäftsstelle in Hann. Münden unter 0 55 41/ 95 48 36 0 erreicht werden, die E-Mail-Adresse lautet hmue@vhs-goettingen.de. 

Am Samstag, 24. August, gibt es von 10 Uhr bis 13 Uhr einen VHS-Informationsstand auf dem Mündener Kirchplatz. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.