Lagermöglichkeiten ausgereizt

Vorerst keine Spenden für Flüchtlinge zur Polizeiakademie bringen

+
Spendenannahme für Flüchtlinge in der Polizeiakademie in Hann. Münden.

Hann. Münden. Die Spendenbereitschaft war so groß, dass die Lagermöglichkeiten am Standort Hann. Münden ausgereizt sind.

Nach Bekanntwerden der Flüchtlingssituation in Hann. Münden hatten sich spontan viele Polizeiangehörige und auch Mündener Einwohner mit Sachspenden auf den Weg zur Polizeiakademie gemacht, um in der Not zu unterstützen.

Dabei seien nun schon nach den ersten Tagen derart große Mengen an Bekleidung, Hygieneartikeln und Spielsachen zusammengekommen, dass das Lager bis unter das Dach gefüllt sei, teilt Dorit Schröder, Sprecherin der Polizeiakademie Niedersachsen, mit.

Es werde aus diesem Grund gebeten, zunächst von weiteren Sachspenden für die Flüchtlinge in Hann. Münden abzusehen. Geldspenden werden nicht entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.