Großes Kulturevent

VR-Bank sponsert das Kunst-Festival

+
Kunst in alten Gemäuern: Mit Kunst und Kultur lenkt das „Denkmal!Kunst-Kunst!Denkmal“-Festival den Blick auf denkmalgeschützte Gebäude. Unser Bild zeigt eine leuchtende Skulptur von Ildikó Bartalus.  

Hann. Münden/Osterode. Fünf regionale Volks- und Raiffeisenbanken sowie die VR-Stiftung unterstützen das Denkmal-Kunst-Festival, das dieses Jahr in allen Städten des Fachwerk-Fünfecks stattfindet mit insgesamt 85.000 Euro.

Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich die Partner kürzlich in Osterode.

„Für die Volksbank eG in Einbeck, die Volksbank Göttingen eG, die Volksbank im Harz eG, die Volksbank Mitte eG, die VR-Bank in Südniedersachsen eG und die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland ist das Denkmal! Kunst Kunst Denkmal!-Festival ein einzigartiger Anlass, um gemeinsam ein förderungswürdiges Projekt zu unterstützen“, sagte Folkert Groeneveld, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank in Südniedersachsen. Mit Kunst und Kultur lenkt das Festival, das in Hann. Münden bereits vier Mal stattgefunden hat, den Blick auf denkmalgeschützte Gebäude. Diese Häuser stehen sonst leer oder sind nicht zugänglich. Ziel des „Denkmal!Kunst-Kunst!Denkmal“-Festivals (kurz: DKKD) ist es, wieder Leben in die alten Mauern zu bringen und das möglichst dauerhaft: Die Gebäude Interessenten schmackhaft machen für eine neue Nutzung ist der Gedanke dahinter.

In Hann. Münden ging diese Rechnung bereits auf: eine ganze Anzahl einst verwaister Häuser haben neue Besitzer gefunden und wird wieder genutzt.

Aus der Mündener Erfahrung mit dem Festival „wissen wir, welchen Anklang dieses Konzept bei der Bevölkerung und den Besuchern der Stadt findet und welche positive Wirkung es auch auf die Stadtentwicklung entfalten kann“, erläutert Groeneveld.

„Die leer stehenden Häuser in unseren schönen Fachwerkstädten sind ein großes Problem. Sie sind Folge des demografischen Wandels sowie der strukturellen Veränderungen in der Wirtschaft. Als Genossenschaftsbanken setzen wir uns für die Region Südniedersachsen ein. Ein Projekt wie Denkmal! Kunst Kunst-Denkmal! ist eine hervorragende, innovative Idee, um potenzielle Käufer und Ideengeber für neue Lebens- oder Wohnraumkonzepte in den Altstädten zu finden. Genau aus diesem Grund fördern wir bereits seit einigen Jahren aus genossenschaftlicher Überzeugung dieses Festival. In 2017 haben wir uns nun gemeinsam mit den vier weiteren regionalen Volksbanken zusammen geschlossen.“

Denn „was der Einzelne nicht vermag zu leisten, das schaffen viele“, so Groeneveld, womit er Bezug nimmt auf die genossenschaftliche Idee Raiffeisens – neben Schulze-Delitzsch einer der Gründerväter der Volks- und Raiffeisenbanken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.