70-Jähriger fährt im Rollstuhl 438 Kilometer

Halt in Münden: „Wacken-Opa Günni“ zu Gast

+
Wollen in 14 Tagen von Fritzlar nach Wacken in Schleswig-Holstein fahren: „Wacken Opa“ Günter Jacobs (rechts) und sein Freund Ralf Deuter.  

Viele kennen ihn nur als den „Wacken Opa Günni“. Auf seiner Fahrt "lautstark gegen Krebs" macht er am Sonntag, 21. Juli, in Hann. Münden Station. 

Spätestens nach diesem Jahr aber wird man den Rentner Günter Jacobs auch über die Grenzen des beliebten Metal-Musikfestivals hinaus kennen. Denn der 70-jährige Rollstuhlfahrer hat eine Mission: 438 Kilometer von Fritzlar bis nach Wacken in Schleswig-Holstein will er mit seinem Rollstuhl zurücklegen. Dabei macht er auch in Hann. Münden Station.

Jacobs hat für seine außergewöhnliche Aktion einen triftigen Grund: Er will Menschen helfen, die an Krebs erkrankt sind. Am kommenden Sonntag, 21. Juli, sind Jacobs und Deuter von 16 bis 17 Uhr mit einem Info-Stand am historischen Rathaus zu Gast.

14 Tage wollen die beiden für ihre über 400 Kilometer lange Tour brauchen, die am 17. Juli in Fritzlar bei dem Konzert „Rock am Stück“ startet und am 31. Juli auf dem 30. Wacken Open Air enden soll. Nach ihrem Besuch in Hann. Münden geht es weiter Richtung Nörten-Hardenberg, Northeim und Einbeck. Am 31. Juli wollen Günter Jacobs und Ralf Deuter gegen 18 Uhr pünktlich beim 30. Wacken Open Air eintreffen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.