1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Wahl des Bundespräsidenten: Steinmeier im Landkreis Göttingen vorn

Erstellt:

Von: Kim Henneking

Kommentare

Frank-Walter Steinmeier am Rednerpult
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht im Schloss Bellevue zu Beginn einer Diskussionsrunde mit Gästen aus Medizin, Kommunalpolitik, Polizei und Zivilgesellschaft. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Die Bundesversammlung wählt am Sonntag, 13.02.2022, den Bundespräsidenten. Wahlberechtigte Politiker aus dem Landkreis Göttingen nennen ihren Favoriten.

Vier Kandidaten stehen für die Wahl des Bundespräsidenten am Sonntag zu Verfügung: Dr. Frank-Walter Steinmeier (SPD, CDU, FDP, Grüne),  Dr. Gerhard Trabert (Die Linke),  Prof. Dr. Max Otte (AfD) und Dr. Stefanie Gebauer (Freie Wähler).

Aus dem Landkreis Göttingen sind fünf Politiker stimmberechtigt. Die Wahl ist geheim. Drei Kandidaten nehmen Stellung:

Dr. Andreas Philippi (SPD): „Die SPD und die Mehrheit der demokratischen Parteien haben mit Frank-Walter Steinmeier einen hervorragenden Kandidaten vorgeschlagen, der in den letzten fünf Jahren eine vorbildliche Arbeit geleistet hat. Sein unermüdlicher Einsatz für unsere Demokratie und seine Fähigkeit, Brücken zwischen den Menschen zu bauen, imponieren mir sehr. Ich unterstütze diesen Vorschlag sehr gerne.“

Fritz Güntzler (CDU): „Schon 2017 (...) habe ich den damaligen Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier gewählt. Diesen werde ich auch diesmal mit voller Überzeugung wählen. Ich halte es für richtig, dass wir als CDU seine Kandidatur unterstützen. Frank-Walter Steinmeier füllt sein Amt als Bundespräsident sehr gut aus. (...)“

Jürgen Trittin (Grüne): „Die wichtigste Aufgabe des Bundespräsidenten gerade in diesen schweren Zeiten, ist es unsere Gesellschaft zusammen zu halten. Das ist Frank-Walter Steinmeier in den letzten fünf Jahren gelungen. Deshalb ist es mir eine Freude ihn wieder wählen zu dürfen. Er ist die richtige Wahl für unser Land.“

Auch interessant

Kommentare