Umweltausschuss tagt am Dienstag

Wahlplakate in Hann. Münden verbieten? Bürgerforum stellt Antrag im Umweltausschuss

Wahlplakate Bundestagswahl, Plakate, Sportplatz Battenfeld
+
Wahlplakate: Auf extra aufgestellten Werbewänden könnten diese angebracht werden, wenn es nach dem Bürgerforum geht. (Symbolbild)

Wahlplakate sind im Wahlkampf nicht mehr wegzudenken. Geht es nach dem Willen des Bürgerforums, könnte damit aber in der Stadt Hann. Münden bald Schluss sein.

Hann. Münden – An vielen Laternen waren sie auch in diesem Wahlkampf wieder zu sehen: Plakate der Parteien und Kandidaten zu den Kommunal- und Bürgermeisterwahlen. Geht es nach dem Willen des Bürgerforums, könnte damit aber in der Stadt Hann. Münden bald Schluss sein: In der Sitzung des Umweltausschusses am Dienstag, 05.10.2021, beantragt das Bürgerforum, dass zu den nächsten Kommunal- und Bürgermeisterwahlen in der Stadt Hann. Münden keine Wahlplakate mehr aufgehängt werden dürfen.

Straßenverkehr werde vor allem beim Anbringen und Entfernen der Schilder an den Straßenrändern behindert

Ganz verzichtet werden soll auf die Wahlwerbung allerdings wohl nicht: In seinem Antrag schlägt das Bürgerforum vor, stattdessen an zentralen Plätzen in der Stadt Plakatwände aufzustellen, auf denen dann den Kandidaten, Gruppierungen oder Parteien Plätze zugewiesen werden sollen.

Die Partei begründet ihren Verstoß mit dem Müll durch die Plakatwerbung: „Vor Wahlen werden durch die Parteien, Gruppierungen und Kandidaten im Stadtgebiet und auf den Ortsteilen an vorgegebenen Straßen Wahlplakate aufgehängt. Diese verursachen sowohl eine nicht unerhebliche Menge Abfall als auch eine Verkehrsbehinderung und -gefährdung“, steht im Antrag des Bürgerforums.

Haushalt der Stadt Hann. Münden könnte so entlastet werden

Der Straßenverkehr werde vor allem beim Anbringen und Entfernen der Schilder an den Straßenrändern behindert, so Dr. Manuela Gantzer im Antrag des Bürgerforums. Sinnvoller sei es, für zukünftige Wahlen mehrere Plakatwände zur Verfügung zu stellen, auf denen dann jeder Einzelkandidat, jede Gruppierung oder Partei einen eigenen Platz für die Plakatierung zugewiesen bekäme. Dadurch werde zudem der Verwaltungs- und Kontrollaufwand für die Stadt Hann. Münden minimiert, heißt es weiter.

Das Bürgerforum gibt zudem mögliche positive Effekte auf den Haushalt der Stadt an, Mitarbeiter könnten entlastet werden, da sie dadurch andere Aufgaben übernehmen. Die Auswirkungen auf die Umwelt in der Stadt seien ebenfalls als positiv anzusehen. Der Umweltausschuss tagt am Dienstag, 05.10.2021, ab 16 Uhr in öffentlicher Sitzung im Welfenschloss der Stadt. (Thomas Schlenz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.