Eröffnungsfest im Frühjahr 2021

Wanfrieder Schlagd in Hann. Münden: Freigabe steht kurz bevor

Bald freigegeben: Die Umbau- und Sanierungsarbeiten an der Wanfrieder Schlagd in Hann. Münden sind so gut wie abschlossen. Das Bild zeigt das Gelände mit Blick auf die Werrabrücke.
+
Bald freigegeben: Die Umbau- und Sanierungsarbeiten an der Wanfrieder Schlagd in Hann. Münden sind so gut wie abschlossen. Das Bild zeigt das Gelände mit Blick auf die Werrabrücke.

Eine Baustelle in Hann. Münden geht ihrem Ende entgegen. In der kommenden Woche soll die Wanfrieder Schlagd eröffnet werden. Ein Fest entfällt, es soll im Frühjahr 2021 nachgeholt werden.

Hann. Münden – In neuem Glanz erstrahlt nach etwa eineinhalb Jahren die Wanfrieder Schlagd in Hann. Münden. Die Umgestaltungsarbeiten des historischen Geländes neigen sich dem Ende entgegen. Das teilt Stadtsprecherin Julia Bytom mit. „Die Instandsetzungsarbeiten an der Mauer, die Erneuerung der Kanäle, die Teilerneuerung der Versorgungsleitungen, die Beleuchtung sowie die Tiefbauarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen“, berichtet sie. Es seine noch ein paar Fahrradbügel zu setzen und letzte Flächen zu verfugen. Zudem müsse die Baustelle noch gereinigt und geräumt werden.

Fahrzeugverkehr an der Wanfrieder Schlagd: Verkehrsberuhigte Zone

„Mitte der Woche können dann Fußgänger den neu und schön gestalteten Bereich begehen“, so Bytom. Das Geländer zum Wasser hin, muss allerdings noch komplettiert werden, dies dauere noch etwa zwei Wochen.

Die Wanfrieder Schlagd in Hann. Münden im Oktober 2020. Die Bauarbeiten liefen noch im vollen Gange.

Für den Fahrzeugverkehr muss die Wanfrieder Schlagd noch kurze Zeit gesperrt bleiben, da noch die Verkehrszeichen angebracht werden müssen. In Zukunft gilt das Gebiet als verkehrsberuhigter Bereich. Sowohl die Freigabe für den Fußgänger- als auch den Fahrzeugverkehr könne nicht gebührend gefeiert werden.

Einweihnungsfest in Hann. Münden: Geplant für Frühjahr 2021

Allerdings, so Bytom in ihrer Mitteilung, plane man für das Frühjahr 2021 ein Einweihungsfest für alle Einwohner Hann. Mündens an der Wanfrieder Schlagd. Die Geschichte der Wanfrieder Schlagd reicht zurück bis ins 16. Jahrhundert. Bereits damals gab es Ufermauern. Die heutige Anlage entstand um 1800 herum. Ab 1905 wurden Anlegestellen ausgewiesen.

Durch den Fahrzeugverkehr und den Ausbau der Eisenbahnen verlor die Umschlagstelle allerdings ihren Stellenwert.

Hann. Münden: beginn der Arbeiten verzögerten sich

Die Umgestaltungs- und Sanierungsarbeiten des etwas in die Jahre gekommenen Ufergeländes sollten im Juli 2019 beginnen, starten aber verspätet. Als Ziel wurde damals genannt, das Gelände ähnlich dem am Dielengraben entlang der Werra zu gestalten. Landschaftsarchitekt Andreas Schmidt-Maas von der Planungsgemeinschaft Landschaft und Freiraum in Kassel plante das Projekt. Es waren Kosten von 2,25 Millionen Euro veranschlagt. Stadt, Bund und Land trugen je ein Drittel der Summe.

Ursprünglich sollten die Arbeiten bereits im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein, dies habe sich durch die Coronapandemie verzögert, teilte Bytom unserer Zeitung vor Kurzem mit. (Jens Döll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.