1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Mündener müssen sich für die Kirche warm anziehen

Erstellt:

Von: Ekkehard Maass

Kommentare

Die St. Blasius-Kirche in Hann. Münden
Die St. Blasius-Kirche in Hann. Münden: Sonntags zum Gottesdienst wird sie auf 16 Grad geheizt. Sonst bleibt es bei sechs bis acht Grad. © Jens Döll

Die gestiegenen Energiekosten zwingen auch die Kirchengemeinden, bei den Heizkosten zu sparen. Es wird kühler in den Gotteshäusern.

Hann. Münden – Für die Evangelisch-Lutherische Stadtkirchengemeinde Münden hat der Vorstand beschlossen, dass die St. Blasius-Kirche sonntags zum Gottesdienst auf 16 Grad geheizt werden soll. Diese Gradzahl sei auch für montags vorgesehen, wenn dort die Chorproben stattfinden, die alle auf diesen einen Tag gelegt worden seien, teilte Helga Hillebrecht, Vorsitzende des Kirchenvorstandes, weiter mit. Aufgrund der großen Teilnehmerzahlen sei es nicht möglich, im Gemeindehaus zu proben. Auch in der Adventszeit und an Weihnachten wird die Temperatur in der Kirche zu den Gottesdiensten 16 Grad betragen. Ansonsten sei die Kirche nur sechs bis acht Grad warm.

„Warm anziehen sollten sich die Kirchenbesucher aber auf jeden Fall, wie das in Kirchen auch eigentlich üblich ist,“ rät sie. „Da wir zur Zeit circa 40-Minuten-Gottesdienste feiern, ist das auch gut auszuhalten.“ Ansonsten stünden 60 Wolldecken für Besucher zur Verfügung. „Die Räume im Gemeindehaus werden für die Treffen von älteren Menschen auf circa 19 bis 21 Grad beheizt“, teilte sie weiter mit. „Bei kürzeren Sitzungen behält man einfach mal die Jacke an und lässt die Heizkörper nur warm werden.“ Die Kirche der Evangelisch-reformierten Gemeinde Hann. Münden in der Burgstraße wird konstant auf 16 Grad beheizt, weil dort unter der Woche Konzerte stattfinden, teilte Pastor Ernst-Ulrich Göttges mit. Die Kirche sei zudem mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, die nur langsam auf neue Temperatureinstellungen reagiere. Früher seien 18/19 Grad üblich gewesen.

In der Kirche der Katholischen Pfarrgemeinde St. Elisabeth an der Böttcherstraße in Münden herrscht nach Angaben von Diakon Matthias Winkelmann eine Grundtemperatur von neun Grad. Zur Vorabendmesse am Samstag und zur Sonntagsmesse werde sie auf 12 Grad hochgeheizt. Der Gemeinderaum werde je nach Bedarf für Veranstaltungen auf 16 bis 18 Grad beheizt. (Von Ekkehard Maass)

Auch interessant

Kommentare