Weihnachten im Schuhkarton für Kinder in Osteuropa

Pfadfinder packen um (von links): Birgit Witzky, Lukas Breustedt, Reiner Witzky und Katrin Bürmann. Foto: Sangerhausen

Hann. Münden. Weihnachten im Schuhkarton: Unter diesem Motto veranstaltet der Verein Geschenke der Hoffnung auch in diesem Jahr wieder eine Geschenkaktion für Kinder in Osteuropa.

In Hann. Münden organisiert die Aktion der Pfadfinderstamm St. Georg.

Verteilt werden die mit kleinen Geschenken gefüllten Schuhkartons von Kirchengemeinden verschiedener Konfessionen. Dazu gehört oftmals auch die Zusammenarbeit mit Sozialbehörden und anderen karitativen Einrichtungen. Aus der Geschenkaktion „entwickeln sich häufig individuelle Beziehungen, die den Familien Halt und Kraft geben“, teilt Birgit Witzky vom Mündener Pfadfinderstamm St. Georg mit.

Über Weihnachten hinaus 

Teilweise würden sogar Initiativen rund um lebensnotwendige Dinge wie Nahrung, Kleidung und Schulbildung entstehen - auch über die 

Weihnachtszeit hinaus.

Mitmachen ist ganz einfach:

• Sechs Euro pro Päckchen zurücklegen, die zusammen mit dem Schuhkarton als Spende zu einer von tausenden Abgabestellen gebracht werden.

• Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton über die Intertnetadresse www.jetzt-mitpacken.de bestellen.

• Das Päckchen mit neuen Geschenken für ein Kind (Junge/Mädchen in den Altersstufen zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre) füllen.

• Ist der Karton gepackt, wird er zusammen mit der Spende für Abwicklung und Transport zu den Abgabestellen gebracht.

Abgabeschluss ist Sonntag, 15. November. Seit 1996 haben durch „Weihnachten im Schuhkarton“ bereits mehr als 124 Millionen Kinder in mehr als 150 Ländern ein Geschenkpaket erhalten. Die Aktion findet jetzt zum 20. Mal statt.

Weitere Infos unter www.geschenke-der-hoffnung.org.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.