42. Geburtstag am 24. Dezember

Weihnachtskinder aus Wiershausen

 Zwillinge Nils und Jan Salzwedel aus Wiershausen sitzen neben einer Weihnachtsmannfigur
+
Feiern am 24. Dezember Geburtstag: die Zwillinge Nils (links) und Jan Salzwedel aus Wiershausen.

Die Zwillinge Nils und Jan Salzwedel aus dem Hann. Mündener Ortsteil Wiershausen feiern am 24. Dezember 2021 ihren 42. Geburtstag.

Wiershausen – Geburtstag an Heiligabend, das bedeutet zwei Festtage auf einen Streich. Es ist schon etwas besonderes, wenn man an diesem Tag Geburtstag hat. Aber wenn Zwillingskinder am 24. Dezember geboren sind, ist das noch eine Steigerung. So wie Nils und Jan Salzwedel aus Wiershausen, sie begehen an Heiligabend ihren 42. Geburtstag.

Blicken die beiden eineiigen Zwillinge auf ihre Kindheit zurück, dann sind es nur positive Erinnerungen an den doppelten Festtag. „Bis zum Nachmittag hatten wir Geburtstag und dann war Heiligabend“, erzählt Nils Salzwedel. „Ungerecht behandelt kamen wir uns nicht vor, ungewöhnlich war es schon“, ergänzt Jan Salzwedel.

Geburtstag und Heiligabend am selben Tag

„Unsere Eltern achteten sehr darauf, dass wir am Vormittag Geburtstagsgeschenke bekamen und am frühen Abend, zusammen mit unserem älteren Bruder unterm Tannenbaum mit den Weihnachtsgeschenken beschert wurden“. Die Geschenke für die beiden waren ähnlich, denn sie hatten viele gemeinsame Interessen. Vor der Bescherung stand der Gang in die Kirche an, hinterher wurde gemütlich gegessen.

„Wir konnten nie am eigentlichen Geburtstag Freunde einladen, da wäre niemand gekommen“, berichtet Nils Salzwedel. „Nur die Verwandten sind nachmittags zum Kaffeetrinken mit Geburtstagstorte und Kerzenschein gekommen und vor der Bescherung wieder nach Hause gegangen“. Die Kindergeburtstagsfeier mit Freunden wurde in den Sommer gelegt.

„Für unsere Eltern war die Nacht vom 23. auf den 24. Dezember immer sehr kurz, denn sie haben eine Menge Vorbereitungen getroffen“, erinnert sich Jan Salzwedel. Heute sieht es anders aus. Da feiern die Weihnachtskinder in den Geburtstag rein, jeder mit seiner Familie und seinen Freunden. Lediglich die runden Geburtstage werden gemeinsam gefeiert. Aber am ersten Weihnachtstag kommt die komplette Familie zusammen. Familienleben steht bei den Zwillingen mit den Angehörigen hoch im Kurs. Während Nils ledig ist, hat Jan Familie zu der neben seiner Frau zwei Mädchen (sieben und elf Jahre) gehören.

Zwillinge feiern als Erwachsene zusammen

Als die Zwillinge dann älter waren und nicht mehr an den Weihnachtsmann geglaubt haben, gab es auch mal ein größeres Geschenk zum Geburtstag und Weihnachten zusammen. Spontan fallen den beiden Fahrräder ein. Da war die Freude riesengroß.

Natürlich erlaubten sich die Zwillinge, wenn die Verwandtschaft am Nachmittag zum Geburtstagskaffee am Tisch saß, so manchen Schabernack. Da die beiden in jungen Jahren nur an der Stellung ihrer Schneidezähne auseinanderzuhalten waren veräppelten sie gerne ihre Tanten, indem sie sich gleiche Kleidung anzogen, und jeder sich für den anderen ausgab. Das ist immer wieder gelungen und alle hatten Spaß dabei.

Die enge Bindung der Zwillingsbrüder ist geblieben. Als Onkel kümmert sich Nils Salzwedel gerne um seine Nichten und die schätzen den Kokolores, den ihr Onkel manchmal mit ihnen veranstaltet. Fußball, Feuerwehr, Schützenverein und Judo sind gleiche Hobbys der Zwillinge. Jan hat den Beruf des Malers, Nils den des Raumausstatters gelernt. Nun ist Nils Angestellter bei der Stadt Kassel im Bereich Rettungsdienst. Jan ist bei der Firma Pufas im Lager tätig.

(Von Petra Siebert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.