Am 16. August wird der Cup in der Drei-Flüsse-Stadt zu sehen sein

Der WM-Pokal kommt nach Münden

Sein Tor war im WM-Finale entscheidend: Mario Götze nach dem Endspiel samt Pokal. Foto: dpa

Hann. Münden. Die Fußballfans der Region können Mitte August den WM-Pokal in Münden bewundern. Der DFB schickt ihn zum 1. FC Werder.

Fast 800 Vereine hatten sich für einen Zwischenstop der Trophäe auf ihrem Weg durch die gesamte Republik beworben. Werder Münden gehört zu jenen 65, die jetzt den Zuschlag erhielten. Am 16. August wird der Pokal in der Drei-Flüsse-Stadt zu sehen sein.

Dann wird ein Showtruck des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den über sechs Kilo schweren Cup für einen Nachmittag in den Stadtteil Volkmarshausen auf das Gelände der Sport Arena Münden (ehemals Guckucksnest) bringen. Dort können sich die Fußballfans mit dem Pokal ablichten lassen. Außerdem ist eine Multimedia-Schau zum deutschen WM-Triumph in Brasilien geplant.

Die Verantwortlichen beim 1. FC Werder sind glücklich. Stefan Faulstich, der die Bewerbung des Vereins vorangetrieben hatte, meinte: „Das ist eine tolle Sache für unsere Region. Wir freuen uns, dass wir einen weiteren Höhepunkt in diesem Jahr haben.“ Im März hatten Faulstichs F-Junioren schon einmal Glück gehabt. Damals wurden sie als Einlaufkinder zum Champions-League-Spiel zwischen Schalke 04 und Real Madrid ausgewählt.

Die Mündener mussten in dieser Woche lange warten, ehe auch sie auf der vom DFB als „Ehrenrunde“ titulierten WM-Pokal-Liste auftauchten. Nur noch fünf Zwischenstops waren offen geblieben, ehe gestern Mittag die ersehnte Nachricht eintraf. Am 16. August haben die Mündener dann noch ihre Bewerbung in die Tat umzusetzen: In Anlehnung an die Jahreszahlen der drei vorausgegangenen WM-Siege Deutschlands wollen sie 54 Vereine mit 74 Senioren- und 90 Jugendmannschaften auf einem gemeinsamen Bild festhalten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.